[ - Collapse All ]
Schnaps  

Schnạps, der; -es, Schnäpse [niederd. Snap(p)s, urspr. = ein Mundvoll, schneller Schluck, zu ↑ schnappen ] (ugs.): hochprozentiges alkoholisches Getränk, bes. Branntwein; Klarer: selbst gebrannter, klarer S.; eine Flasche S.
Schnaps  

Schnạps, der; -es, Schnäpse
Schnaps  

Alkohol, etwas Hochprozentiges, Klarer; (ugs.): Feuerwasser, Korn, Sprit; (fam.): Schnäpschen; (ugs. scherzh.): Lebenswasser, Lötwasser, Rachenputzer, Seelenwärmer; (ugs. abwertend): Fusel; (landsch., bes. berlin.): Schnabus; (landsch., bes. rhein.): Schabau; (schweiz. Amtsspr.): gebranntes Wasser; (Fachspr.): Feinsprit; (Fachspr., sonst veraltend): Branntwein.
[Schnaps]
[Schnapses, Schnapss, Schnapse, Schnäpse, Schnäpsen]
Schnaps  

Schnạps, der; -es, Schnäpse [niederd. Snap(p)s, urspr. = ein Mundvoll, schneller Schluck, zu ↑ schnappen] (ugs.): hochprozentiges alkoholisches Getränk, bes. Branntwein; Klarer: selbst gebrannter, klarer S.; eine Flasche S.
Schnaps  

n.
<m. 1u> stark alkohol. Getränk, Branntwein [zu schnappen; urspr. ein „kurzer Schluck, Mundvoll“; seit dem 18. Jh. auf den Branntwein eingeschränkt]
[Schnaps]
[Schnapses, Schnapss, Schnapse, Schnäpse, Schnäpsen]