[ - Collapse All ]
schnauben  

schnau|ben <sw., veraltend st. V.; hat> [mhd. (md.) snūben, mniederd. snūven, lautm.]:

1.geräuschvoll durch die Nase atmen, bes. Luft heftig u. geräuschvoll aus der Nase blasen: das Pferd schnaubte ungeduldig; vor Wut, Entrüstung, Zorn s. (vor Wut, Entrüstung, Zorn außer sich sein).


2. <nur sw. V.> (landsch.) schnäuzen: laut s.; schnaub dich mal ordentlich.
schnauben  


1. blasen, fauchen, prusten; (südd., österr.): pfauchen; (landsch.): schnieben.

2. sich aufregen, aus der Fassung geraten, außer sich geraten/sein, sich entrüsten, entrüstet/erregt sein, in Harnisch/Wut/Zorn geraten, wild werden; (geh.): schäumen; (bildungsspr.): sich echauffieren, sich exaltieren; (ugs.): kochen; (salopp): geladen sein; (landsch.): sieden.

[schnauben]
[schnaube, schnaubst, schnaubt, schnaubte, schnaubtest, schnaubten, schnaubtet, schnaubest, schnaubet, schnaub, geschnaubt, schnaubend]
schnauben  

schnau|ben <sw., veraltend st. V.; hat> [mhd. (md.) snūben, mniederd. snūven, lautm.]:

1.geräuschvoll durch die Nase atmen, bes. Luft heftig u. geräuschvoll aus der Nase blasen: das Pferd schnaubte ungeduldig; vor Wut, Entrüstung, Zorn s. (vor Wut, Entrüstung, Zorn außer sich sein).


2. <nur sw. V.> (landsch.) schnäuzen: laut s.; schnaub dich mal ordentlich.
schnauben  

[sw., veraltend st. V.; hat] [mhd. (md.) snuben, mniederd. snuven, lautm.]: 1. geräuschvoll durch die Nase atmen, bes. Luft heftig u. geräuschvoll aus der Nase blasen: das Pferd schnaubte ungeduldig; Ü vor Wut, Entrüstung, Zorn s. (vor Wut, Entrüstung, Zorn außer sich sein). 2. [nur sw. V.] (landsch.) schnäuzen: laut s.; schnaub dich mal ordentlich.
schnauben  

v.
<V.; hat>
1 <V.i.; starke Konjugation nur noch gelegentl. poet. in der 3. Pers. Imperfekt „schnob“> heftig, hörbar durch die Nase atmen (Pferd); keuchen; hörbar blasen (Wind); <fig.> äußerst erregt sein; die Pferde stampften und schnaubten laut; „…!“ schnaubte er; er schnaubte vor Empörung, Wut, Zorn <fig.>
2 <V.i. u. V.refl.; bes. nord- u. mitteldt.> sich die Nase putzen; sich die Nase ~ [<mdt. snuben, oberdt. schnaufen, lautmalend]
['schnau·ben]
[schnaube, schnaubst, schnaubt, schnauben, schnaubte, schnaubtest, schnaubten, schnaubtet, schnaubest, schnaubet, schnaub, geschnaubt, schnaubend]