[ - Collapse All ]
schnellen  

schnẹl|len <sw. V.> [mhd. snellen]:

1.sich federnd, mit Schnellkraft, mit einem Schwung o. Ä. (in eine bestimmte Richtung, an einen Ort o. Ä.) bewegen <ist>: ein Fisch schnellt aus dem Wasser; ein Pfeil schnellt durch die Luft, in die Luft, von der Sehne; die Preise waren [schlagartig] in die Höhe geschnellt.


2.a)mit einer schnellen, schwungvollen Bewegung irgendwohin schleudern <hat>: die Angelschnur ins Wasser s.;

b)<s. + sich> sich mit einer schnellen Bewegung irgendwohin bewegen <hat>: der Fisch, der Delfin schnellt sich aus dem Wasser.



3.(landsch.) schnippen (2 b) <hat>: mit den Fingern s.
schnellen  

schnẹl|len
schnellen  


1. aufschießen, aufschnellen, aufspringen, herauskommen, hervorschnellen, hochfahren, hochschnellen, schießen, springen; (geh.): emporfahren, fliegen, hervorbrechen, stieben; (österr. ugs.): pledern; (schweiz. mundartl.): jucken, spicken.

2. katapultieren, schießen, schleudern, schmettern, stoßen, werfen; (ugs.): ballern, donnern, feuern, knallen, krachen, pfeffern, schmeißen; (schweiz. mundartl.): spicken.

[schnellen]
schnellen  

schnẹl|len <sw. V.> [mhd. snellen]:

1.sich federnd, mit Schnellkraft, mit einem Schwung o. Ä. (in eine bestimmte Richtung, an einen Ort o. Ä.) bewegen <ist>: ein Fisch schnellt aus dem Wasser; ein Pfeil schnellt durch die Luft, in die Luft, von der Sehne; die Preise waren [schlagartig] in die Höhe geschnellt.


2.
a)mit einer schnellen, schwungvollen Bewegung irgendwohin schleudern <hat>: die Angelschnur ins Wasser s.;

b)<s. + sich> sich mit einer schnellen Bewegung irgendwohin bewegen <hat>: der Fisch, der Delfin schnellt sich aus dem Wasser.



3.(landsch.) schnippen (2 b) <hat>: mit den Fingern s.
schnellen  

schnellen, schnipsen
[schnipsen]
schnellen  

v.
1 <V.t. u. V.i.; hat> federnd springen lassen, ruckartig in Schwung bringen; eine Feder, einen Gummi ~; einen Pfeil, einen Stein in die Höhe ~; mit dem Finger ~ Daumen u. Mittelfinger mit einem hörbaren Laut ruckartig aneinander reiben;
2 <V.i.; ist> federnd (in die Höhe) springen; er schnellte von seinem Sitz (in die Höhe); die Feder schnellte in die Höhe; die Preise schnellten in die Höhe <fig.> sie stiegen plötzlich [<mhd. snellen, snallen; zu mhd. snal „kurze Bewegung“]
['schnel·len]
[schnelle, schnellst, schnellt, schnellen, schnellte, schnelltest, schnellten, schnelltet, schnellest, schnellet, schnell, geschnellt, schnellend]