[ - Collapse All ]
Schnippchen  

Schnịpp|chen: nur noch in der Wendung jmdm. ein S. schlagen (ugs.; mit Geschick jmds. Absichten [die einen selbst betreffen] durchkreuzen).
Schnippchen  

Schnịpp|chen: nur noch in der Wendung jmdm. ein S. schlagen (ugs.; mit Geschick jmds. Absichten [die einen selbst betreffen] durchkreuzen).
Schnippchen  

n.
<n. 14; mdt. u. nddt.> Schneller mit dem Finger; jmdm. ein ~ schlagen <fig.> jmds. Absicht, oft scherzhaft, durchkreuzen, jmdm. einen Streich spielen; [Verkleinerungsform von frühnhd. schnipp „schnelle Bewegung (einer Schere)“, auch „Schnalzer mit dem Mittelfinger“ (als Ausdruck gutmütig-hämischer Schadenfreude)]
['Schnipp·chen]
[Schnippchens]