[ - Collapse All ]
Schnute  

Schnu|te, die; -, -n [mniederd. snūt(e) = Schnauze]:

1.(fam., bes. nordd.) Mund: dem Kind die S. abwischen.


2.

*eine S. ziehen (ugs.; eine Miene zeigen, die Verdrossenheit, Enttäuschung, Beleidigtsein o. Ä. ausdrückt).
Schnute  

Schnu|te, die; -, -n (bes. nordd. für Mund; ugs. für [Schmoll]mund, unwilliger Gesichtsausdruck)
Schnute  

Mund; (ugs.): Schnabel; (salopp): Schnauze; (derb): Fresse; (ugs. scherzh.): Futterluke, Plappermäulchen; (salopp, meist abwertend): Klappe; (derb abwertend): Maul; (fam., bes. nordd.): Schnütchen; (landsch. salopp, meist abwertend): Gosch; (md., nordd.): Flappe.
[Schnute]
[Schnuten]
Schnute  

Schnu|te, die; -, -n [mniederd. snūt(e) = Schnauze]:

1.(fam., bes. nordd.) Mund: dem Kind die S. abwischen.


2.

*eine S. ziehen (ugs.; eine Miene zeigen, die Verdrossenheit, Enttäuschung, Beleidigtsein o. Ä. ausdrückt).
Schnute  

n.
<f. 19; umg.> Mund; eine ~ machen, ziehen <fig.> schmollen; [nddt. Form für Schnauze]
['Schnu·te]
[Schnuten]