[ - Collapse All ]
schräg  

schräg <Adj.> [16. Jh., wohl zu dem unter ↑ schränken genannten Adj.]:

1.von einer [gedachten] senkrechten od. waagerechten Linie in einem spitzen od. stumpfen Winkel abweichend: eine -e Linie, Wand; den Schreibtisch s. stellen; s. über die Straße gehen; s. stehende Augen; eine s. laufende Linie; er wohnt s. gegenüber, unter uns; die Rosen s. anschneiden.


2.(ugs., oft abwertend) von der Norm, vom Üblichen, Erwarteten abweichend [u. daher nicht akzeptabel]: er ist ein ganz -er Vogel; die Musik ist mir [etwas, entschieden] zu s.
schräg  


1. abschüssig, diagonal, geneigt, krumm, nicht senkrecht, quer [verlaufend], schief; (oft abwertend): windschief.

2. schrill (2).

[schräg]
[schräger, schräge, schräges, schrägen, schrägem, schrägerer, schrägere, schrägeres, schrägeren, schrägerem, schrägster, schrägste, schrägstes, schrägsten, schrägstem, schraeg]
schräg  

schräg <Adj.> [16. Jh., wohl zu dem unter ↑ schränken genannten Adj.]:

1.von einer [gedachten] senkrechten od. waagerechten Linie in einem spitzen od. stumpfen Winkel abweichend: eine -e Linie, Wand; den Schreibtisch s. stellen; s. über die Straße gehen; s. stehende Augen; eine s. laufende Linie; er wohnt s. gegenüber, unter uns; die Rosen s. anschneiden.


2.(ugs., oft abwertend) von der Norm, vom Üblichen, Erwarteten abweichend [u. daher nicht akzeptabel]: er ist ein ganz -er Vogel; die Musik ist mir [etwas, entschieden] zu s.
schräg  

Adj. [16.Jh., wohl zu dem unter schränken genannten Adj.]: 1. von einer [gedachten] senkrechten od. waagerechten Linie in einem spitzen od. stumpfen Winkel abweichend: eine -e Linie, Wand; den Schreibtisch s. stellen; s. über die Straße gehen; die Rosen s. anschneiden; s. stehende Augen; eine s. laufende Linie; er wohnt s. gegenüber, unter uns. 2. (ugs., oft abwertend) von der Norm, vom Üblichen, Erwarteten abweichend [u. daher nicht akzeptabel]: er ist ein ganz -er Vogel; die Musik ist mir [etwas, entschieden] zu s.
schräg  

adj.
<Adj.> geneigt, weder senkrecht noch waagerecht; <fig.; umg.> vom Üblichen abweichend; ~e Linie, Richtung; ~e Musik <fig.; umg.> Jazzmusik; ~e Ideen <fig.; umg.>; ein ~er Vogel ein anrüchig, wenig Vertrauen erweckend aussehender Mensch; etwas ~ legen, schneiden, stellen; den Stoff zum Rock ~ verarbeiten in einem Winkel von 45° zum Fadenlauf; ~ gegenüber [<ahd. *scregi; zu idg. *(s)ker- „(sich) drehen, krümmen“; verwandt mit Schrank, Schranke u. schränken]
[schräg]
[schräger, schräge, schräges, schrägen, schrägem, schrägerer, schrägere, schrägeres, schrägeren, schrägerem, schrägster, schrägste, schrägstes, schrägsten, schrägstem]