[ - Collapse All ]
schreckhaft  

schrẹck|haft <Adj.>:

1. leicht zu erschrecken: ein -es Kind; nicht sehr s. sein.


2.(dichter. veraltend) (in Bezug auf die Heftigkeit eines plötzlichen Gefühls) einem Schreck ähnlich: sie empfand -es Erstaunen.


3.(veraltet) schreckenerregend, schrecklich (1) : -e Visionen.
schreckhaft  

schrẹck|haft
schreckhaft  

angsterfüllt, ängstlich, angstvoll, bange, bänglich, beklommen, besorgt, furchtsam, scheu, schüchtern, überängstlich, verängstigt, verschreckt, voll Angst, voll Furcht, zähneklappernd; (geh.): verzagt, zag; (bildungsspr.): timide.
[schreckhaft]
[schreckhafter, schreckhafte, schreckhaftes, schreckhaften, schreckhaftem, schreckhafterer, schreckhaftere, schreckhafteres, schreckhafteren, schreckhafterem, schreckhaftester, schreckhafteste, schreckhaftestes, schreckhaftesten, schreckhaftestem]
schreckhaft  

schrẹck|haft <Adj.>:

1. leicht zu erschrecken: ein -es Kind; nicht sehr s. sein.


2.(dichter. veraltend) (in Bezug auf die Heftigkeit eines plötzlichen Gefühls) einem Schreck ähnlich: sie empfand -es Erstaunen.


3.(veraltet) schreckenerregend, schrecklich (1): -e Visionen.
schreckhaft  

Adj.: 1. leicht zu erschrecken: ein -es Kind; nicht sehr s. sein. 2. (dichter. veraltend) (in Bezug auf die Heftigkeit eines plötzlichen Gefühls) einem Schreck ähnlich: sie empfand -es Erstaunen. 3. (veraltet) Schrecken erregend, schrecklich (1): -e Visionen.
schreckhaft  

adj.
<Adj.; -er, am -esten> leicht erschreckend; sehr ~ sein
['schreck·haft]
[schreckhafter, schreckhafte, schreckhaftes, schreckhaften, schreckhaftem, schreckhafterer, schreckhaftere, schreckhafteres, schreckhafteren, schreckhafterem, schreckhaftester, schreckhafteste, schreckhaftestes, schreckhaftesten, schreckhaftestem]