[ - Collapse All ]
schrecklich  

schrẹck|lich <Adj.> [spätmhd. schriclich]:

1.durch seine Art, sein Ausmaß Schrecken, Entsetzen auslösend: eine -e Nachricht, Geschichte; die Unfallstelle bot einen -en Anblick; sie ist auf ganz -e Weise ums Leben gekommen; er war s. (geh.; löste Angst u. Schrecken aus) in seinem Zorn; das ist ja s.!; es war eine -e Zeit; <subst.:> sie haben Schreckliches durchgemacht; oh, wie s.!


2. (ugs. abwertend) in seiner Art, seinem Verhalten o. Ä. so unangenehm, dass es Abneigung od. Entrüstung hervorruft, als unleidlich, unerträglich empfunden wird: er ist ein -er Mensch, Kerl!; [es ist] wirklich s. [mit ihr], alles macht sie falsch; es ist mir s. (es widerstrebt mir sehr), ihr das sagen zu müssen; er hat sich s. aufgeführt.


3.(ugs.) a)furchtbar (2 a) : eine -e Hitze; -en Hunger haben;

b)<verstärkend bei Adjektiven u. Verben> furchtbar (2 b) : jmdn. s. nett, dumm, eingebildet finden; ich bin s. müde; es ist s. warm hier; etw. s. gern tun.

schrecklich  

schrẹck|lich vgl. schlimm
schrecklich  


1. desaströs, entsetzlich, furchtbar, grauenerregend, grauenhaft, grauenvoll, grausig, haarsträubend, katastrophal, scheußlich, schlimm, tragisch, verhängnisvoll, verheerend; (geh.): übel, unheilvoll; (bildungsspr.): desolat; (emotional): fürchterlich, grässlich, miserabel; (scherzh.): fürchterbar.

2. abscheulich, abstoßend, ekelhaft, eklig, entsetzlich, furchtbar, geschmacklos, hässlich, unansehnlich, unästhetisch, unschön; (ugs.): grässlich; (emotional): scheußlich, zum Kotzen; (abwertend): schäbig, widerlich; (südd., österr. ugs.): greislich; (bes. bayr., österr. ugs.): grauslich; (Jugendspr.): ätzend.

3. a) enorm, furchtbar, gewaltig, gigantisch, groß, immens, stark, ungeheuer; (geh.): unsäglich; (bildungsspr.): exorbitant; (ugs.): entsetzlich, mächtig, schlimm, unglaublich, verdammt; (salopp): irre; (emotional): horrend, unsagbar; (oft emotional): riesig; (ugs. emotional): fürchterlich, kolossal, sagenhaft; (bildungsspr. veraltet): horribel.

b) sehr.

[schrecklich]
[schrecklicher, schreckliche, schreckliches, schrecklichen, schrecklichem, schrecklicherer, schrecklichere, schrecklicheres, schrecklicheren, schrecklicherem, schrecklichster, schrecklichste, schrecklichstes, schrecklichsten, schrecklichstem]
schrecklich  

schrẹck|lich <Adj.> [spätmhd. schriclich]:

1.durch seine Art, sein Ausmaß Schrecken, Entsetzen auslösend: eine -e Nachricht, Geschichte; die Unfallstelle bot einen -en Anblick; sie ist auf ganz -e Weise ums Leben gekommen; er war s. (geh.; löste Angst u. Schrecken aus) in seinem Zorn; das ist ja s.!; es war eine -e Zeit; <subst.:> sie haben Schreckliches durchgemacht; oh, wie s.!


2. (ugs. abwertend) in seiner Art, seinem Verhalten o. Ä. so unangenehm, dass es Abneigung od. Entrüstung hervorruft, als unleidlich, unerträglich empfunden wird: er ist ein -er Mensch, Kerl!; [es ist] wirklich s. [mit ihr], alles macht sie falsch; es ist mir s. (es widerstrebt mir sehr), ihr das sagen zu müssen; er hat sich s. aufgeführt.


3.(ugs.)
a)furchtbar (2 a): eine -e Hitze; -en Hunger haben;

b)<verstärkend bei Adjektiven u. Verben> furchtbar (2 b): jmdn. s. nett, dumm, eingebildet finden; ich bin s. müde; es ist s. warm hier; etw. s. gern tun.

schrecklich  

Adj. [spätmhd. schriclich]: 1. durch seine Art, sein Ausmaß Schrecken, Entsetzen auslösend: eine -e Nachricht, Geschichte; die Unfallstelle bot einen -en Anblick; sie ist auf ganz -e Weise ums Leben gekommen; es war eine -e Zeit; er war s. (geh.; löste Angst u. Schrecken aus) in seinem Zorn; das ist ja s.!; oh, wie s.!; [subst.:] sie haben Schreckliches durchgemacht. 2. (ugs. abwertend) in seiner Art, seinem Verhalten o.Ä. so unangenehm, dass es Abneigung od. Entrüstung hervorruft, als unleidlich, unerträglich empfunden wird: er ist ein -er Mensch, Kerl!; [es ist] wirklich s. [mit ihr], alles macht sie falsch; es ist mir s. (es widerstrebt mir sehr), ihr das sagen zu müssen; er hat sich s. aufgeführt. 3. (ugs.) a) furchtbar (2 a): eine -e Hitze; -en Hunger haben; b) [verstärkend bei Adjektiven u. Verben] furchtbar (2 b): jmdn. s. nett, dumm, eingebildet finden; ich bin s. müde; es ist s. warm hier; etw. s. gern tun.
schrecklich  

adj.
<Adj.>
1 furchtbar, entsetzlich, grauenvoll; <umg.> sehr groß, sehr
2 ;die Unfallstelle bot einen ~en Anblick; er stieß ~e Drohungen, Verwünschungen aus; das wird noch ein ~es Ende nehmen; eine ~e Entdeckung, Mitteilung, Nachricht; ein ~es Ereignis, Erlebnis, Unglück; ~e Hitze <umg.> eine ~e Krankheit; ein ~er Mensch! <fig.; umg.> ein unausstehlicher M.; ich habe ~e Stunden, Tage hinter mir
3 ;ich freue mich ~ darauf <umg.> sein: es ist mir ~, ihr diese Nachricht überbringen zu müssen
4 ;es hat ~ lange gedauert <umg.>
5 wie ~! (Ausruf des Erschreckens u. des Mitleids);
['schreck·lich]
[schrecklicher, schreckliche, schreckliches, schrecklichen, schrecklichem, schrecklicherer, schrecklichere, schrecklicheres, schrecklicheren, schrecklicherem, schrecklichster, schrecklichste, schrecklichstes, schrecklichsten, schrecklichstem]