[ - Collapse All ]
schritt  

Schrịtt, der; -[e]s, -e [mhd. schrit, ahd. scrit, zu ↑ schreiten ]:

1.a)(der Fortbewegung dienendes) Versetzen eines Fußes, meist nach vorn, unter gleichzeitiger Verlagerung des gesamten Körpergewichts auf diesen Fuß: kleine, lange, ausgreifende, schnelle -e; plötzlich stockte ihr S.; das Kind macht seine ersten, unsicheren -e; er verlangsamte, beschleunigte seinen S., seine -e; sie war mit wenigen -en an der Tür, blieb nach einigen -en stehen; ein paar -e gehen (ugs.; spazieren gehen); einen S. zur Seite machen, tun, gehen; den S. wechseln (beim Gehen, bes. beim Marschieren, einmal zwei aufeinanderfolgende Schritte mit demselben Fuß ausführen [z. B. um in den Gleichschritt zu kommen]); von der Gewohnheit ist es oft nur noch ein kleiner S. zur Sucht (aus einer Gewohnheit kann leicht eine Sucht werden); sie ging noch einen S. weiter (tat noch mehr); er macht einen S. vor und zwei -e zurück (er kommt nicht voran [fällt sogar noch hinter das Erreichte zurück]);

*der erste S. (dasjenige, womit etw. begonnen wird); den zweiten S. vor dem ersten tun (nicht in der richtigen Reihenfolge, nicht folgerichtig vorgehen); einen S. zu weit gehen (die Grenze des Erlaubten, Möglichen überschreiten); mit jmdm. S. halten (genauso schnell wie jmd. gehen: die Kinder hatten Mühe, mit uns S. zu halten. sich von jmdm. nicht übertreffen, überrunden lassen: wir müssen mit der Konkurrenz S. halten); mit etw. S. halten (hinter etw. nicht zurückbleiben): die Einkommensentwicklung hält mit der Preissteigerungsrate nicht S.; S. für S. (ganz langsam; allmählich); auf S. und Tritt (ständig [u. überall]): er verfolgt sie auf S. und Tritt;

b)Gleichschritt: aus dem S. kommen;

c)Schritttempo: bei dem Verkehr konnten wir nur S. fahren.



2.<o. Pl.> Art u. Weise, wie jmd. geht: jmdn. am S. erkennen.


3.Maß, das ungefähr die Länge eines Schrittes (1 a) hat; Entfernung etwa in der Länge eines Schrittes: sie stand nur ein paar, wenige Schritte von uns entfernt;

*jmdm. drei -e vom Leib[e] bleiben (ugs.; jmdm. nicht zu nahe kommen); sich <Dativ> jmdn., etw. drei -e vom Leib[e] halten (ugs.; jmdn., etw. von sich fernhalten).


4.a)(Schneiderei) Teil der Hose, an dem die Beine zusammentreffen: der S. hängt zu tief;

b)Damm (2) : die Hose kneift im S.



5.(einem bestimmten Zweck dienende) Handlung; Maßnahme: ein entscheidender, bedeutsamer S.; -e [gegen jmdn., etw.] veranlassen; sich weitere, rechtliche -e vorbehalten;

*S. in die richtige Richtung (angebrachte, richtige, aber allein noch nicht ausreichende Maßnahme).
schrịtt: ↑ schreiten .
Schritt  

Schrịtt, der; -[e]s, -e; 5 Schritt weit; Schritt für Schritt; auf Schritt und Tritt; Schritt fahren, Schritt halten
Schritt  


1. Gang[art], Tritt, Trott.

2. Aktion, Handlung, Maßnahme, Tat, Tun, Unterfangen, Vorgang.

[Schritt]
[Schrittes, Schritts, Schritte, Schritten]
schritt  

Schrịtt, der; -[e]s, -e [mhd. schrit, ahd. scrit, zu ↑ schreiten]:

1.
a)(der Fortbewegung dienendes) Versetzen eines Fußes, meist nach vorn, unter gleichzeitiger Verlagerung des gesamten Körpergewichts auf diesen Fuß: kleine, lange, ausgreifende, schnelle -e; plötzlich stockte ihr S.; das Kind macht seine ersten, unsicheren -e; er verlangsamte, beschleunigte seinen S., seine -e; sie war mit wenigen -en an der Tür, blieb nach einigen -en stehen; ein paar -e gehen (ugs.; spazieren gehen); einen S. zur Seite machen, tun, gehen; den S. wechseln (beim Gehen, bes. beim Marschieren, einmal zwei aufeinanderfolgende Schritte mit demselben Fuß ausführen [z. B. um in den Gleichschritt zu kommen]); von der Gewohnheit ist es oft nur noch ein kleiner S. zur Sucht (aus einer Gewohnheit kann leicht eine Sucht werden); sie ging noch einen S. weiter (tat noch mehr); er macht einen S. vor und zwei -e zurück (er kommt nicht voran [fällt sogar noch hinter das Erreichte zurück]);

*der erste S. (dasjenige, womit etw. begonnen wird); den zweiten S. vor dem ersten tun (nicht in der richtigen Reihenfolge, nicht folgerichtig vorgehen); einen S. zu weit gehen (die Grenze des Erlaubten, Möglichen überschreiten); mit jmdm. S. halten (genauso schnell wie jmd. gehen: die Kinder hatten Mühe, mit uns S. zu halten. sich von jmdm. nicht übertreffen, überrunden lassen: wir müssen mit der Konkurrenz S. halten); mit etw. S. halten (hinter etw. nicht zurückbleiben): die Einkommensentwicklung hält mit der Preissteigerungsrate nicht S.; S. für S. (ganz langsam; allmählich); auf S. und Tritt (ständig [u. überall]): er verfolgt sie auf S. und Tritt;

b)Gleichschritt: aus dem S. kommen;

c)Schritttempo: bei dem Verkehr konnten wir nur S. fahren.



2.<o. Pl.> Art u. Weise, wie jmd. geht: jmdn. am S. erkennen.


3.Maß, das ungefähr die Länge eines Schrittes (1 a) hat; Entfernung etwa in der Länge eines Schrittes: sie stand nur ein paar, wenige Schritte von uns entfernt;

*jmdm. drei -e vom Leib[e] bleiben (ugs.; jmdm. nicht zu nahe kommen); sich <Dativ> jmdn., etw. drei -e vom Leib[e] halten (ugs.; jmdn., etw. von sich fernhalten).


4.
a)(Schneiderei) Teil der Hose, an dem die Beine zusammentreffen: der S. hängt zu tief;

b)Damm (2): die Hose kneift im S.



5.(einem bestimmten Zweck dienende) Handlung; Maßnahme: ein entscheidender, bedeutsamer S.; -e [gegen jmdn., etw.] veranlassen; sich weitere, rechtliche -e vorbehalten;

*S. in die richtige Richtung (angebrachte, richtige, aber allein noch nicht ausreichende Maßnahme).
schrịtt: ↑ schreiten.
Schritt  

Schritt..., Stufen...
[Stufen]
schritt  

n.
<m. 1; als Maßbez. Pl.: ->
1 Vorsetzen eines Fußes; Entfernung von 70 bis 90 cm; Entfernung vom Gürtel bis zum Ansatz der Beine bei der Hose; Gehen, (langsame) Gangart; <fig.> Maßnahme, Vorgehen
2 ;die Freude auf das Wiedersehen beflügelte seine ~e; den ~ beschleunigen, verlangsamen, zurückhalten; ~ fahren langsam fahren; mit der Zeit ~ halten <fig.> ihre Veränderungen, ihre Anschauungen, ihre Fortschritte zu verstehen suchen; einen ~ näher treten, vorgehen, zurücktreten; sein: vom Erhabenen zum Lächerlichen ist nur ein ~ (Napoleon I.); sein ~ stockte; die nötigen ~e tun, unternehmen, veranlassen <fig.> den ~ wechseln; heute haben wir deine Angelegenheit einen guten ~ weitergebracht; noch einen ~ weitergehen <fig.> noch etwas mehr wagen; wir sind in unseren Verhandlungen noch keinen ~ weitergekommen <fig.> gar nicht;
3 er soll mir drei ~ vom Leibe bleiben! <meist fig.; umg.> ich will nichts mit ihm zu tun haben; das Kind tut die ersten ~e; den zweiten ~ vor dem ersten tun <sprichwörtl.> nicht folgerichtig verfahren; diplomatische ~e einleiten; auf der Straße hörte man eilige ~e; ein elastischer, federnder, forscher, schleppender, schlurfender, tappender, unsicherer, wankender, zaghafter, zögernder ~; zu enger, kurzer, langer ~ (der Hose); den entscheidenden ~ nicht wagen <fig.> unentschlossen sein; ein fester, kräftiger, lauter, leichter, leiser, schwerer ~; ein großer, kleiner, kurzer, langer ~; langsamen, schnellen ~es kam er auf mich zu
4 du hast vielleicht einen ~ an dir, am Leib <umg.> du gehst zu schnell; jmdn. am ~ erkennen; er begegnet mir auf ~ und Tritt ich treffe ihn immer wieder; jmdn. auf ~ und Tritt beobachten ununterbrochen; jmdm. auf ~ und Tritt folgen überallhin; nach meiner Krankheit habe ich noch keinen ~ aus dem Haus getan; aus dem ~ kommen aus dem Gleichschritt; sich ~ für ~ vorwärts tasten; ~e gegen jmdn. od. gegen eine Maßnahme unternehmen; im gleichen ~ und Tritt; im ~ bleiben im Gleichschritt; im ~ fahren, reiten; die Pferde gingen im ~; jmds. Einfluss ~ um ~ zurückdrängen; ~ vor ~ kommt auch ans Ziel <Sprichw.> langsam, aber stetig; der erste ~ zur Besserung <fig.> der Anfang dazu; seine ~e zum Wirtshaus lenken [schreiten]
[Schritt]
[Schrittes, Schritts, Schritte, Schritten]n.
schreiten
[schritt]
[schrittes, schritts, schritte, schritten]