[ - Collapse All ]
Schrot  

Schrot, der od. das; -[e]s, -e [mhd. schrōt, ahd. scrōt = abgeschnittenes Stück, eigtl. = Hieb, Schnitt, zu ↑ schroten ]:

1.<o. Pl.> grob gemahlene Getreidekörner: das Vieh mit S. füttern.


2.kleine Kügelchen aus Blei für die Patronen bestimmter Feuerwaffen: mit S. schießen.


3.(Münzk. veraltend) Bruttogewicht einer Münze: den S. ermitteln;

*von altem, echtem usw. S. und Korn (von Redlichkeit u. Tüchtigkeit. der typischen, charakteristischen Art; wie es typisch ist: ein Abenteurer von echtem S. und Korn).
Schrot  

Schrot, der oder das; -[e]s, -e (grob gemahlene Getreidekörner; kleine Bleikügelchen); mit Schrot schießen
Schrot  

Munition; (Jägerspr.): Hagel; (Jagdw.): Posten.
[Schrot]
[Schrotes, Schrots, Schrote, Schroten]
Schrot  

Schrot, der od. das; -[e]s, -e [mhd. schrōt, ahd. scrōt = abgeschnittenes Stück, eigtl. = Hieb, Schnitt, zu ↑ schroten]:

1.<o. Pl.> grob gemahlene Getreidekörner: das Vieh mit S. füttern.


2.kleine Kügelchen aus Blei für die Patronen bestimmter Feuerwaffen: mit S. schießen.


3.(Münzk. veraltend) Bruttogewicht einer Münze: den S. ermitteln;

*von altem, echtem usw. S. und Korn (von Redlichkeit u. Tüchtigkeit. der typischen, charakteristischen Art; wie es typisch ist: ein Abenteurer von echtem S. und Korn).
Schrot  

n.
<m. 1 od. n. 11> grob gemahlene Getreidekörner; gehärtete Bleikügelchen, die in größerer Anzahl mit einem einzigen Schuss aus Gewehren mit glatten Läufen geschossen werden; Schrott; Gesamtgewicht von Gold- u. Silbermünzen; unförmiges Stück Holz, Klotz, Scheit; <oberdt.> Leinwandmaß, Bahn; eine Münze von gutem ~ und Korn von echtem Feingehalt; er ist ein Mann von echtem ~ und Korn <fig.> er ist tüchtig u. zuverlässig; dem Fasan eine Ladung ~ aufbrennen <umg.> [<mhd. schrot <ahd. scrot „Schnitt, Hieb; Wunde; abgesägtes Stück“, ndrl. schroot „Schrotkugeln“, engl. shred „Fetzen, Schnitzel“; schroten]
[Schrot]
[Schrots, Schrotn]