[ - Collapse All ]
Schubiack  

Schu|bi|ack der; -s, -s u. -e <niederl.>: (landsch. abwertend) niederträchtiger Mensch, Lump
Schubiack  

Schu|bi|ack, der; -s, -s od. -e [niederl. schobbejak, zu: schobben = (sich) kratzen (↑ schubben ) u. Jack = Jakob] (landsch. abwertend): niederträchtiger Mensch; Lump.
Schubiack  

Schu|bi|ack, der; -s, Plur. -s und -e <niederl.> (ugs. für Lump, niederträchtiger Mensch)
Schubiack  

Schu|bi|ack, der; -s, -s od. -e [niederl. schobbejak, zu: schobben = (sich) kratzen (↑ schubben) u. Jack = Jakob] (landsch. abwertend): niederträchtiger Mensch; Lump.
Schubiack  

n.
<m. 1 od. m. 6; norddt.> Schuft, Lump; oV Schubbejack [eigtl. „Bettler, der sich unter der Jacke schubbt“ <ndrl. schobbejak; <ndrl. schobben, nddt. schubben „reiben, sich kratzen“ + Jacke]
['Schu·bi·ack]
[Schubiackes, Schubiacks, Schubiacke, Schubiacken]