[ - Collapse All ]
schulden  

schụl|den <sw. V.; hat> [mhd. schulden = schuldig, verpflichtet sein; sich schuldig machen < ahd. sculdōn="sich" etw. zuziehen, es verdienen, zu ↑ Schuld ]:
a)zur Begleichung von Schulden od. als Entgelt o. Ä. zahlen müssen: jmdm. eine größere Summe s.; was schulde ich Ihnen [für die Reparatur]?;

b)aus sittlichen, gesellschaftlichen o. ä. Gründen jmdm. ein bestimmtes Verhalten, Tun, eine bestimmte Haltung schuldig sein: jmdm. Dank, Respekt, eine Antwort, Erklärung s.; ich schulde (selten; verdanke) ihm mein Leben;

*einer Sache geschuldet sein (auf etw. zurückzuführen sein, aus etw. resultieren): längere Öffnungszeiten sind verändertem Kundenverhalten geschuldet.
schulden  

Lasten, Rückstände, Verpflichtungen; (Kaufmannsspr.): Passiva, Verbindlichkeiten.
[Schulden]
[Schuldens, schulde, schuldest, schuldet, schuldete, schuldetest, schuldeten, schuldetet, schuld, geschuldet, schuldend]
a) Rückstände/Schulden haben, schuldig/verschuldet sein, zahlen müssen, zu zahlen haben; (ugs.): in der Kreide sein/stehen; (veraltet): restieren.

b) schuldig sein, verdanken, verpflichtet sein, zu danken haben.

[schulden]
[Schuldens, schulde, schuldest, schuldet, schuldete, schuldetest, schuldeten, schuldetet, schuld, geschuldet, schuldend]
Schulden  

Allgemein
Sonstige Begriffe
schulden  

schụl|den <sw. V.; hat> [mhd. schulden = schuldig, verpflichtet sein; sich schuldig machen < ahd. sculdōn="sich" etw. zuziehen, es verdienen, zu ↑ Schuld]:
a)zur Begleichung von Schulden od. als Entgelt o. Ä. zahlen müssen: jmdm. eine größere Summe s.; was schulde ich Ihnen [für die Reparatur]?;

b)aus sittlichen, gesellschaftlichen o. ä. Gründen jmdm. ein bestimmtes Verhalten, Tun, eine bestimmte Haltung schuldig sein: jmdm. Dank, Respekt, eine Antwort, Erklärung s.; ich schulde (selten; verdanke) ihm mein Leben;

*einer Sache geschuldet sein (auf etw. zurückzuführen sein, aus etw. resultieren): längere Öffnungszeiten sind verändertem Kundenverhalten geschuldet.
schulden  

[sw. V.; hat] [mhd. schulden= schuldig, verpflichtet sein; sich schuldig machen [ ahd. sculdon= sich etw. zuziehen, es verdienen, zu Schuld]: a) zur Begleichung von Schulden od. als Entgelt o.Ä. zahlen müssen: jmdm. eine größere Summe s.; was schulde ich Ihnen [für die Reparatur]?; b) aus sittlichen, gesellschaftlichen o.ä. Gründen jmdm. ein bestimmtes Verhalten, Tun, eine bestimmte Haltung schuldig sein: jmdm. Dank, Respekt, eine Antwort, Erklärung s.; ich schulde (selten; verdanke) ihm mein Leben.
schulden  

schulden, verdanken
[verdanken]
schulden  

n.
<V.t.; hat> jmdm. etwas ~ jmdm. zu einer Leistung, bes. zur Rückzahlung eines Geldbetrages verpflichtet sein; jmdm. etwas verdanken; ich schulde ihm mein Leben er hat es mir gerettet; er schuldet mir nichts, noch 50 Mark, eine Gegenleistung [<mhd. schulden „verpflichtet sein; sich schuldig machen“ <ahd. sculdon „sich etwas zuziehen, es verdienen“; Schuld]
['schul·den]
[schuldens, schulde, schuldest, schuldet, schulden, schuldete, schuldetest, schuldeten, schuldetet, schuld, geschuldet, schuldend]