[ - Collapse All ]
Schuldigkeit  

Schụl|dig|keit, die; -, -en: das Schuldigsein:

*seine [Pflicht und] S. tun (dasjenige tun, wozu man verpflichtet ist); seine S. getan haben (ugs.; seinen Zweck erfüllt haben, ausgedient haben u. nicht mehr gebraucht werden): sobald er seine S. getan hat, werden sie ihn in die Wüste schicken.
Schuldigkeit  

Schụl|dig|keit, die; -, -en: das Schuldigsein:

*seine [Pflicht und] S. tun (dasjenige tun, wozu man verpflichtet ist); seine S. getan haben (ugs.; seinen Zweck erfüllt haben, ausgedient haben u. nicht mehr gebraucht werden): sobald er seine S. getan hat, werden sie ihn in die Wüste schicken.
Schuldigkeit  

n.
<f. 20; unz.> Pflicht, Verpflichtung; das ist deine verdammte Pflicht und ~ <umg.; verstärkend>; ich habe nur meine ~ getan meine Pflicht erfüllt; der Mohr hat seine ~ getan, der Mohr kann gehen (sprichwörtl. nach Schiller, Fiesco, 3,4)
['Schul·dig·keit]
[Schuldigkeiten]