[ - Collapse All ]
Schule  

Schu|le, die; -, -n [1: mhd. schuol(e), ahd. scuola < lat. schola="Unterricht(sstätte);" Muße, Ruhe < griech. scholḗ, eigtl.="das" Innehalten (bei der Arbeit)]:

1.Lehranstalt, in der Kindern u. Jugendlichen durch planmäßigen Unterricht Wissen u. Bildung vermittelt werden: eine öffentliche, private, konfessionelle S.; eine S. für Hochbegabte; die S. besuchen, wechseln; sie will später an die, zur S. gehen (ugs.; will Lehrerin werden); an einer S. unterrichten; er geht in, auf die höhere S.; sie kommt dieses Jahr in die, zur S. (wird eingeschult); noch in die, zur S. gehen (noch Schüler[in] sein); wir sind zusammen in die, zur S. gegangen (ugs.; waren in derselben Klasse, Schule); von der S. abgehen; sie ist von der S. geflogen (ugs.; vom Schulbesuch ausgeschlossen worden); er ist in eine harte S. gegangen, hat eine harte S. durchgemacht (hat viel Schweres durchgemacht, bittere Erfahrungen im Leben gemacht);

*aus der S. plaudern (interne Angelegenheiten Außenstehenden mitteilen).


2. Schulgebäude: eine große, moderne S.; die S. betreten, verlassen.


3.<o. Pl.> in der Schule erteilter Unterricht: die S. beginnt um 8 Uhr; heute haben wir, ist keine S.; morgen fällt die S. aus; die S. schwänzen; komm nach der S. bitte gleich nach Hause; sie kommt in der S. gut, nicht mit.


4.<o. Pl.> Ausbildung, durch die jmds. Fähigkeiten auf einem bestimmten Gebiet zu voller Entfaltung kommen, gekommen sind; Schulung: ihr Spiel verrät eine ausgezeichnete S.;

*[die] Hohe S. (Reiten; bestimmte Dressurübungen, deren Beherrschung vollendete Reitkunst ist: Hohe Schule reiten). [die] hohe S. (vollkommene Beherrschung einer bestimmten künstlerischen, wissenschaftlichen od. sportlichen Disziplin: die hohe Schule der Architektur).


5.<o. Pl.> Lehrer- u. Schülerschaft einer Schule: die ganze S. war in der Aula versammelt.


6.bestimmte künstlerische od. wissenschaftliche Richtung, die von einem Meister, einer Kapazität ausgeht u. von ihren Schülern u. Schülerinnen vertreten wird: die S. Dürers; die florentinische S.; er ist ein Pädagoge der alten S. (der früher herrschenden Richtung); ein Diplomat alter S.;

*S. machen (viele Nachahmer[innen] finden): sein Beispiel sollte S. machen!


7. Lehr- u. Übungsbuch für eine bestimmte [künstlerische] Disziplin: S. des Klavier-, Flötenspiels.


8.kurz für ↑ Baumschule .
Schule  

Schu|le, die; -, -n; u. 151: die hohe od. Hohe Schule (Reitsport); die höhere Schule (vgl. höher); Schule machen (Nachahmer finden)
Schule  


1. (geh.): Bildungsstätte; (Schülerspr.): Penne; (Amtsspr.): Bildungsanstalt, Lehranstalt.

2. Ausbildungsstätte, Schulgebäude, Schulhaus.

3. Schulstunde, Unterricht.

4. Ausbildung, Lehre, Schulung; (geh.): Unterweisung.

5. Richtung; (ugs. scherzh.): Stall.

[Schule]
[Schulen]

die Schule schwänzen
dem Unterricht fernbleiben, fehlen; (ugs.): blaumachen; (österr. ugs. veraltend): schulstürzen.
[• Schule]
[Schulen]
Schule  

Schu|le, die; -, -n [1: mhd. schuol(e), ahd. scuola < lat. schola="Unterricht(sstätte);" Muße, Ruhe < griech. scholḗ, eigtl.="das" Innehalten (bei der Arbeit)]:

1.Lehranstalt, in der Kindern u. Jugendlichen durch planmäßigen Unterricht Wissen u. Bildung vermittelt werden: eine öffentliche, private, konfessionelle S.; eine S. für Hochbegabte; die S. besuchen, wechseln; sie will später an die, zur S. gehen (ugs.; will Lehrerin werden); an einer S. unterrichten; er geht in, auf die höhere S.; sie kommt dieses Jahr in die, zur S. (wird eingeschult); noch in die, zur S. gehen (noch Schüler[in] sein); wir sind zusammen in die, zur S. gegangen (ugs.; waren in derselben Klasse, Schule); von der S. abgehen; sie ist von der S. geflogen (ugs.; vom Schulbesuch ausgeschlossen worden); er ist in eine harte S. gegangen, hat eine harte S. durchgemacht (hat viel Schweres durchgemacht, bittere Erfahrungen im Leben gemacht);

*aus der S. plaudern (interne Angelegenheiten Außenstehenden mitteilen).


2. Schulgebäude: eine große, moderne S.; die S. betreten, verlassen.


3.<o. Pl.> in der Schule erteilter Unterricht: die S. beginnt um 8 Uhr; heute haben wir, ist keine S.; morgen fällt die S. aus; die S. schwänzen; komm nach der S. bitte gleich nach Hause; sie kommt in der S. gut, nicht mit.


4.<o. Pl.> Ausbildung, durch die jmds. Fähigkeiten auf einem bestimmten Gebiet zu voller Entfaltung kommen, gekommen sind; Schulung: ihr Spiel verrät eine ausgezeichnete S.;

*[die] Hohe S. (Reiten; bestimmte Dressurübungen, deren Beherrschung vollendete Reitkunst ist: Hohe Schule reiten). [die] hohe S. (vollkommene Beherrschung einer bestimmten künstlerischen, wissenschaftlichen od. sportlichen Disziplin: die hohe Schule der Architektur).


5.<o. Pl.> Lehrer- u. Schülerschaft einer Schule: die ganze S. war in der Aula versammelt.


6.bestimmte künstlerische od. wissenschaftliche Richtung, die von einem Meister, einer Kapazität ausgeht u. von ihren Schülern u. Schülerinnen vertreten wird: die S. Dürers; die florentinische S.; er ist ein Pädagoge der alten S. (der früher herrschenden Richtung); ein Diplomat alter S.;

*S. machen (viele Nachahmer[innen] finden): sein Beispiel sollte S. machen!


7. Lehr- u. Übungsbuch für eine bestimmte [künstlerische] Disziplin: S. des Klavier-, Flötenspiels.


8.kurz für ↑ Baumschule.
Schule  

Schule, Schulgebäude, Schulhaus
[Schulgebäude, Schulhaus]
Schule  

n.
<f. 19>
1 Erziehung u. Ausbildung der Kinder u. Jugendlichen sowie die dazu nötigen Anlagen: Lehranstalt, Schulgebäude, Unterricht in Klassen; auch auf die Spezialbildung (Dolmetscher~, Ingenieur~) u. Fortbildung von Erwachsenen ausgedehnt (Abend~, Erwachsenen~);<in Zus.> Lehrbuch (Klavier~); künstler. od. wissenschaftl. Richtung, die von einem Meister ausging
2 ;die harte ~ des Lebens <fig.> die ~ Rembrandts, Dürers <fig.>
3 ;ausfallen: morgen fällt die ~ aus; die ~ beginnt um 8 Uhr; die ~ besuchen; ~ halten in der Sch. unterrichten; das wird ~ machen <fig.; umg.> nachgeahmt werden;
4 ein Kavalier der (guten) alten ~ <fig.; umg.> von vollendeter Höflichkeit; eine harte ~ durchmachen Lehrzeit; durch eine harte ~ gehen im Leben viel Schweres erleiden, bittere Erfahrungen machen; hohe ~ reiten; höhere, mittlere ~n; öffentliche, private ~n
5 ;an einer ~ unterrichten; aus der ~ plaudern, schwatzen <fig.; umg.> Geheimnisse ausplaudern; er ist bei den Klassikern in die ~ gegangen <fig.> hat von ihnen gelernt; sie geht noch in die ~; von der ~ abgehen; zur ~ gehen [<mhd. schuole <ahd. scuola <lat. schola „Unterrichtsort; Anhängerschaft eines Lehrers, Amtsgehilfen“ <grch. schole „Einhalt, Ruhe; Muße; Lehranstalt; Vortrag“; zu idg. *segh- „(fest)halten“]
['Schu·le]
[Schulen]