[ - Collapse All ]
schwänzeln  

schwạ̈n|zeln <sw. V.> [mhd. swenzeln = schwenken; zieren]:

1.a)mit dem Schwanz wedeln <hat>: der Hund kam schwänzelnd auf uns zu;

b)schwanzwedelnd irgendwohin laufen <ist>: der Dackel schwänzelte zum Gartentor.



2.(ugs. iron.) a)tänzelnd gehen <hat>: einen schwänzelnden Gang haben;

b)sich schwänzelnd (2 a) irgendwohin bewegen <ist>: die Diva schwänzelte durch die Tür.



3.(ugs. abwertend) scharwenzeln <hat/ist>.
schwänzeln  

schwạ̈n|zeln (ugs. iron. für geziert gehen); ich schwänz[e]le
schwänzeln  


1. mit dem Schwanz wackeln/wedeln; mit dem Schwanz wippen/schlagen; schweifwedeln.

2. hüpfen, tänzeln, taumeln; (ugs.): stöckeln.

3. sich beliebt machen, sich einschmeicheln, schöntun, umschmeicheln; (ugs.): sich lieb Kind machen; (salopp): sich anschmeißen, sich anwanzen; (derb): in den Arsch/Hintern kriechen; (abwertend): sich anbiedern, kriechen, liebedienern, schmusen; (ugs. abwertend): sich einschleimen, Rad fahren, scharwenzeln, Süßholz raspeln.

[schwänzeln]
[schwänzle, schwänzele, schwänzelst, schwänzelt, schwänzelte, schwänzeltest, schwänzelten, schwänzeltet, geschwänzelt, schwänzelnd, schwaenzeln]
schwänzeln  

schwạ̈n|zeln <sw. V.> [mhd. swenzeln = schwenken; zieren]:

1.
a)mit dem Schwanz wedeln <hat>: der Hund kam schwänzelnd auf uns zu;

b)schwanzwedelnd irgendwohin laufen <ist>: der Dackel schwänzelte zum Gartentor.



2.(ugs. iron.)
a)tänzelnd gehen <hat>: einen schwänzelnden Gang haben;

b)sich schwänzelnd (2 a) irgendwohin bewegen <ist>: die Diva schwänzelte durch die Tür.



3.(ugs. abwertend) scharwenzeln <hat/ist>.
schwänzeln  

[sw. V.] [mhd. swenzeln= schwenken; zieren]: 1. a) mit dem Schwanz wedeln [hat]: der Hund kam schwänzelnd auf uns zu; b) schwanzwedelnd irgendwohin laufen [ist]: der Dackel schwänzelte zum Gartentor. 2. (ugs. iron.) a) tänzelnd gehen [hat]: einen schwänzelnden Gang haben; b) sich schwänzelnd (2 a) irgendwohin bewegen [ist]: die Diva schwänzelte durch die Tür. 3. (ugs. abwertend) scharwenzeln [hat/ist].
schwänzeln  

v.
1 <V.i.; hat> mit dem Schwanz wedeln (Hund)
2 <V.i.; ist; fig.> geziert, tänzelnd gehen; → a. scharwenzeln; da kommt er geschwänzelt <fig.; umg.> der Hund schwänzelt um seinen Herrn; um jmdn. ~ <fig.> sich eifrig und eilfertig, unterwürfig um jmdn. bemühen; [Schwanz]
['schwän·zeln]
[schwänzle, schwänzele, schwänzelst, schwänzelt, schwänzeln, schwänzelte, schwänzeltest, schwänzelten, schwänzeltet, geschwänzelt, schwänzelnd]