[ - Collapse All ]
Schwefel  

Schwe|fel, der; -s [mhd. swevel, swebel, ahd. sweval, swebal, wahrsch. zu dem auch ↑ schwelen zugrunde liegenden Verb u. eigtl. = der Schwelende; verw. mit lat. sulphur, ↑ Sulfur ]: nichtmetallischer Stoff [von gelber Farbe], der in verschiedenen Modifikationen auftritt u. bei der Verbrennung blaue Flammen u. scharfe Dämpfe entwickelt (chemisches Element; Zeichen: S).
Schwefel  

Schwe|fel, der; -s (chemisches Element, Nichtmetall; Zeichen S)
Schwefel  

Schwe|fel, der; -s [mhd. swevel, swebel, ahd. sweval, swebal, wahrsch. zu dem auch ↑ schwelen zugrunde liegenden Verb u. eigtl. = der Schwelende; verw. mit lat. sulphur, ↑ Sulfur]: nichtmetallischer Stoff [von gelber Farbe], der in verschiedenen Modifikationen auftritt u. bei der Verbrennung blaue Flammen u. scharfe Dämpfe entwickelt (chemisches Element; Zeichen: S).
Schwefel  

n.
<m. 5; unz.; Zeichen: S> chem. Element, Nichtmetall, Ordnungszahl 16 [<mhd. swevel, swebel <ahd. sweual, swebal, got. swibls <lat. sulp(h)ur <idg. *suelplos „Schwefel“; zu *suel- „langsam verbrennen“; verwandt mit schwelen]
['Schwe·fel]
[Schwefels, Schwefeln]