[ - Collapse All ]
Schweinehund  

Schwei|ne|hund, (seltener:) Schweinhund, der [urspr. Hund für die Saujagd, dann in der Studentenspr. als grobes Schimpfwort] (derb emotional abwertend, oft als Schimpfwort): niederträchtiger Kerl; Lump: du elender S.!;

*der innere S. (Feigheit, Trägheit gegenüber einem als richtig erkannten Tun): den inneren S. überwinden.
[Schweinhund]
Schweinehund  

Schwei|ne|hund (ugs. abwertend); der innere Schweinehund (ugs. für Feigheit, Bequemlichkeit)
Schweinehund  

Schwei|ne|hund, (seltener:) Schweinhund, der [urspr. Hund für die Saujagd, dann in der Studentenspr. als grobes Schimpfwort] (derb emotional abwertend, oft als Schimpfwort): niederträchtiger Kerl; Lump: du elender S.!;

*der innere S. (Feigheit, Trägheit gegenüber einem als richtig erkannten Tun): den inneren S. überwinden.
[Schweinhund]
Schweinehund  

n.
<m. 1; fig.; derb> unanständiger, nichtswürdiger, verächtlicher Kerl; seinen inneren ~ überwinden sein schlechtes Ich, bes. seine Feigheit, überwinden;
['Schwei·ne·hund]
[Schweinehundes, Schweinehunds, Schweinehunde, Schweinehunden]