[ - Collapse All ]
schwernehmen  

schwer|neh|men <st. V.; hat>: als schwierig, bedrückend empfinden: du brauchst die Sache nicht schwerzunehmen (sie dir nicht sehr zu Herzen zu nehmen).
schwernehmen  

schwer|neh|men (als bedrückend empfinden); vgl. schwer
schwernehmen  

als belastend empfinden, sich Gedanken/Sorgen machen, sich sorgen, [zu] ernst nehmen, sich zu Herzen nehmen.
[schwernehmen]
[nehme schwer, nimmst schwer, nimmt schwer, nehmen schwer, nehmt schwer, nahm schwer, nahmst schwer, nahmen schwer, nahmt schwer, nehmest schwer, nehmet schwer, nähme schwer, nähmest schwer, nähmen schwer, nähmet schwer, nimm schwer, schwergenommmen, schwernehmend, schwerzunehmen]
schwernehmen  

schwer|neh|men <st. V.; hat>: als schwierig, bedrückend empfinden: du brauchst die Sache nicht schwerzunehmen (sie dir nicht sehr zu Herzen zu nehmen).
schwernehmen  

v.
'schwerneh·men <V.t. 187; hat> als bedrückend, schlimm empfinden; nimm es nicht so schwer! mach dir nicht so viele Gedanken deshalb;
['schwer|neh·men,]
[nehme schwer, nimmst schwer, nimmt schwer, nehmen schwer, nehmt schwer, nahm schwer, nahmst schwer, nahmen schwer, nahmt schwer, nehmest schwer, nehmet schwer, nähme schwer, nähmest schwer, nähmen schwer, nähmet schwer, nimm schwer, schwergenommmen, schwernehmend, schwerzunehmen]