[ - Collapse All ]
Schwinge  

Schwịn|ge, die; -, -n [mhd. swinge = Flegel (2) , Wanne bes. zum Reinigen von Getreide, zu ↑ schwingen (2) ]:

1.(geh.) a)Flügel (1 a) bes. eines großen Vogels mit großer Spannweite: der Adler breitet seine -n [aus]; die -n der Sehnsucht;

b)Flügel (1 b) .



2. (landsch.) flacher, ovaler Korb aus Span- od. Weidengeflecht: eine S. für, mit Kartoffeln.


3.(Technik) Teil des Getriebes, das um einen festen Drehpunkt hin u. her schwingt.


4.(Landw.) kurz für ↑ Flachsschwinge , ↑ Hanfschwinge .
Schwinge  

Schwịn|ge, die; -, -n
Schwinge  

Flügel; (dichter.): Fittich.
[Schwinge]
Schwinge  

Schwịn|ge, die; -, -n [mhd. swinge = Flegel (2), Wanne bes. zum Reinigen von Getreide, zu ↑ schwingen (2)]:

1.(geh.)
a)Flügel (1 a) bes. eines großen Vogels mit großer Spannweite: der Adler breitet seine -n [aus]; die -n der Sehnsucht;

b)Flügel (1 b).



2. (landsch.) flacher, ovaler Korb aus Span- od. Weidengeflecht: eine S. für, mit Kartoffeln.


3.(Technik) Teil des Getriebes, das um einen festen Drehpunkt hin u. her schwingt.


4.(Landw.) kurz für ↑ Flachsschwinge, ↑ Hanfschwinge.
Schwinge  

n.
<f. 19> Flügel (des Vogels), Fittich; zweiarmiger Hebel am Handwebstuhl, der die Verbindung zwischen Tritthebel u. Schaft herstellt; Gerät zum Schwingen des Flachses, Schwingmaschine; Kornsieb, flacher Korb, Wanne [<mhd. swinge <ahd. swinga „Schwinggerät, Peitsche“]
['Schwin·ge]
[Schwingen]