[ - Collapse All ]
sehr  

sehr <Adv. u. Partikel; mehr, am meisten> [mhd. sēre, ahd. sēro (Adv.) = schmerzlich; gewaltig, heftig, sehr, zu mhd., ahd. sēr (Adj.) = wund, verwundet, schmerzlich]: in hohem Maße: s. nett, traurig, beschäftigt sein; das ist s. schön; ein s. alter Baum; ich liebte sie von Tag zu Tag mehr; du hättest dich mehr anstrengen müssen; er wäre dazu s. wohl imstande gewesen; sie hat sich s. gefreut; tut es s. weh?; bitte s. (vielmals); darüber habe ich mich am meisten geärgert; [ich] danke s. (vielmals).
sehr  

auffallend, aufs Äußerste, ausgemacht, ausgesprochen, ausgesucht, außergewöhnlich, außerordentlich, äußerst, beachtlich, bedeutend, bemerkenswert, besonders, bitter, bitterlich, brennend, denkbar, empfindlich, erstaunlich, extrem, ganz, gehörig, grenzenlos, hell, hellauf, herzlich, hoch, höchst, hoffnungslos, in hohem Maße, leidenschaftlich, maßlos, peinlich, tief, übermäßig, unanständig, unaussprechlich, unbändig, unbeschreiblich, unerträglich, ungemein, ungewöhnlich, unmäßig, unsagbar, unübersehbar, unvergleichlich; (geh.): abgründig, auserlesen, ausnehmend, namenlos, überaus, über die/alle Maßen, unermesslich, unsäglich, zuinnerst; (bildungsspr.): eminent, infernalisch; (ugs.): abscheulich, bestialisch, böse, bullig, dick, eklig, ekelhaft, elend, enorm, entsetzlich, fabelhaft, furchtbar, fürchterlich, gehörig, gemein, gewaltig, grässlich, grauenhaft, grauenvoll, gräulich, grausam, grausig, gründlich, himmlisch, höllisch, hübsch, knallig, königlich, mächtig, mörderisch, nett, niederträchtig, ordentlich, rasend, reichlich, rettungslos, riesig, schandbar, schändlich, schlimm, schrecklich, sündhaft, teuflisch, toll, total, tüchtig, unglaublich, unheimlich, unsinnig, unsterblich, unwahrscheinlich, verdammt, verflixt, verrückt, voll, wahnsinnig, wunderbar, wundervoll; (salopp): brutal, gottserbärmlich, hundserbärmlich, hundsmäßig, irre, irrsinnig, tierisch, verflucht; (emotional): abgöttisch, barbarisch, erbärmlich, haushoch, jämmerlich, märchenhaft, unendlich, unvorstellbar, verzweifelt, zutiefst; (oft emotional übertreibend): tödlich, unerhört, ungeheuer, ungeheuerlich; (ugs. emotional): kolossal, sagenhaft, scheußlich, unverschämt, verteufelt; (ugs. emotional verstärkend): mordsmäßig, unmenschlich; (salopp emotional verstärkend): säuisch; (scherzh.): kannibalisch; (abwertend): lächerlich, widerlich; (ugs. abwertend): biestig, infam, schauderhaft, schauerlich; (nordd.): bannig; (südd., österr., schweiz.): gar; (südd., österr. ugs.): damisch; (südd. salopp): sakrisch; (landsch.): aasig, arg; (veraltend): rechtschaffen, weidlich.
[sehr]
sehr  

sehr <Adv. u. Partikel; mehr, am meisten> [mhd. sēre, ahd. sēro (Adv.) = schmerzlich; gewaltig, heftig, sehr, zu mhd., ahd. sēr (Adj.) = wund, verwundet, schmerzlich]: in hohem Maße: s. nett, traurig, beschäftigt sein; das ist s. schön; ein s. alter Baum; ich liebte sie von Tag zu Tag mehr; du hättest dich mehr anstrengen müssen; er wäre dazu s. wohl imstande gewesen; sie hat sich s. gefreut; tut es s. weh?; bitte s. (vielmals); darüber habe ich mich am meisten geärgert; [ich] danke s. (vielmals).
sehr  

[Adv.; mehr, am meisten] [mhd. sere, ahd. sero (Adv.)= schmerzlich; gewaltig, heftig, sehr, zu mhd., ahd. ser (Adj.)= wund, verwundet, schmerzlich]: in hohem Maße: s. nett, traurig, beschäftigt sein; das ist s. schön; ein s. alter Baum; er wäre dazu s. wohl imstande gewesen; sie hat sich s. gefreut; darüber habe ich mich am meisten geärgert; ich liebte sie von Tag zu Tag mehr; tut es s. weh?; du hättest dich mehr anstrengen müssen; [ich] danke s. (vielmals); bitte s. (vielmals).
sehr  

adv.
<Adv.>
1 in hohem Grade, Maße; stark, heftig
2 ;es regnet ~; sie hat ~ geweint
3 ;~ arm, ~ reich; das ist ~ bedauerlich; er ist gerade ~ beschäftigt; ~ betrübt, entmutigt, niedergeschlagen, traurig sein; ~ fein (Qualität)<Abk.: ff>; das ist ~ freundlich von Ihnen; ~ geehrter Herr X!, ~ geehrte Frau X! (als Anrede im Brief); ich bin ~ froh darüber; ~ fröhlich, ~ glücklich, zufrieden; du weißt ~ gut, was damit gemeint ist; ~ gut (beste Schulnote); ~ liebenswürdig! (höfl. Dankesformel für Hilfeleistung); ein ~ nettes Mädchen; ~ viel (Geld usw.); ~ vieles hat mir nicht gefallen
4 ;bitte ~!; danke ~!; er hat mich so ~ gebeten, dass ich nachgegeben habe; ich wünsche es mir so ~; du weißt, wie ~ wir ihn schätzen; ich weiß (es) ~ wohl, dass … ganz genau; ~ wohl! jawohl, wie Sie wünschen (unterwürfige Antwort); (nicht); zu ~ (nicht) übermäßig, (nicht) zu viel; [<mhd. sere <ahd. ser (Adj.), sero (Adv.) „schmerzlich, schwer, heftig“ (in dieser Bedeutung noch in nhd. versehren) <germ. *sai-ra „krank“; zu idg. *sai- „Schmerz, Krankheit, versehren“]
[sehr]