[ - Collapse All ]
Seide  

Sei|de, die; -, -n [mhd. sīde, ahd. sīda < mlat. seta, H. u.]:
a)sehr feiner, dünner Faden vom Kokon eines Seidenspinners: chinesische S.; Garne, Stoffe aus [echter, reiner] S.;

b)feines Gewebe aus Seide (a) : schillernde, schwere, bedruckte S.; S. sollte man nur von Hand waschen.
Seide  

Sei|de, die; -, -n
Seide  

Sei|de, die; -, -n [mhd. sīde, ahd. sīda < mlat. seta, H. u.]:
a)sehr feiner, dünner Faden vom Kokon eines Seidenspinners: chinesische S.; Garne, Stoffe aus [echter, reiner] S.;

b)feines Gewebe aus Seide (a): schillernde, schwere, bedruckte S.; S. sollte man nur von Hand waschen.
Seide  

n.
<f. 19> sehr feiner, dünner Faden vom Kokon der Seidenspinner (Natur~) od. aus Zellstoff künstlich hergestellt (Kunst~); glänzendes, feines Gewebe aus diesem Faden; Schmarotzerpflanze aus der Familie der Windengewächse mit chlorophyllfreiem, blattlosem, windendem Stängel: Cuscuta; Sy Hexenzwirn; wilde ~ = Eichenseide; damit kann ich keine ~ spinnen <fig.; umg.> davon habe ich keinen Nutzen; die beiden spinnen keine gute ~ miteinander <fig.; umg.> sie vertragen sich nicht gut; sie hat Haar wie ~; eine Haut weich wie ~ [<mhd. side <ahd. sida <mlat. seta, frz. soie]
['Sei·de]