[ - Collapse All ]
Seim  

Seim, der; -[e]s, -e [mhd. (honec)seim, ahd. (honang)seim, H. u.] (veraltet, noch geh.): klebrige, zähe Flüssigkeit.
Seim  

Seim, der; -[e]s, -e (veraltend für dicker [Honig]saft)
Seim  

Seim, der; -[e]s, -e [mhd. (honec)seim, ahd. (honang)seim, H. u.] (veraltet, noch geh.): klebrige, zähe Flüssigkeit.
Seim  

n.
<m. 1> dicke, zähe Flüssigkeit, Sirup (Honig~) [<mhd. seim <ahd. seim „Band, Schnur, Faden; Nektar“; zu idg. *sei- „tröpfeln“]
[Seim]
[Seimes, Seims, Seime, Seimen]