[ - Collapse All ]
Sekundogenitur  

Se|kun|do|ge|ni|tur die; -, -en Besitz[recht] des zweitgeborenen Sohnes u. seiner Linie in Fürstenhäusern; vgl. Primogenitur
Sekundogenitur  

Se|kun|do|ge|ni|tur, die; -, -en (früher Besitz[recht] des zweitgeborenen Sohnes)
Sekundogenitur  

<f. 20> Nachfolge- u. Erbrecht des zweitgeborenen Sohnes; Gebiet u. Vermögensmasse, für die dieses Recht gilt, als Ersatz für das Stammgut; Ggs Primogenitur [<lat. secundus „folgend, zweiter“ + genitus „geboren“, Part. Perf. zu gignere „erzeugen, gebären“]
[Se·kun·do·ge·ni'tur]