[ - Collapse All ]
Selbstbestimmung  

Sẹlbst|be|stim|mung, die <o. Pl.> [c: LÜ von engl. self-determination]:
a)(Politik, Soziol.) Unabhängigkeit des bzw. der Einzelnen von jeder Art der Fremdbestimmung (z. B. durch gesellschaftliche Zwänge, staatliche Gewalt);

b)(Philos.) Unabhängigkeit des Individuums von eigenen Trieben, Begierden u. Ä.;

c)(Politik) Unabhängigkeit eines Volkes von anderen Staaten u. die Unabhängigkeit im innerstaatlichen Bereich.
Selbstbestimmung  

Sẹlbst|be|stim|mung, die; -
Selbstbestimmung  

a) Eigenständigkeit, Eigenverantwortlichkeit, Emanzipation, Freiheit, Freizügigkeit, Ungebundenheit; (Philos., Politik): Autodetermination; (Rechtsspr.): Selbstbestimmungsrecht.

b) Eigenstaatlichkeit, Libertät, Selbstverwaltung, Souveränität, Unabhängigkeit; (bildungsspr.): Autarkie, Autonomie, Independenz.

[Selbstbestimmung]
[Selbstbestimmungen]
Selbstbestimmung  

Sẹlbst|be|stim|mung, die <o. Pl.> [c: LÜ von engl. self-determination]:
a)(Politik, Soziol.) Unabhängigkeit des bzw. der Einzelnen von jeder Art der Fremdbestimmung (z. B. durch gesellschaftliche Zwänge, staatliche Gewalt);

b)(Philos.) Unabhängigkeit des Individuums von eigenen Trieben, Begierden u. Ä.;

c)(Politik) Unabhängigkeit eines Volkes von anderen Staaten u. die Unabhängigkeit im innerstaatlichen Bereich.
Selbstbestimmung  

n.
<f. 20; unz.> Bestimmung des eigenen Handelns, eigene Entscheidung; Ggs Fremdbestimmung
['Selbst·be·stim·mung]
[Selbstbestimmungen]