[ - Collapse All ]
Selbstinduktion  

Sẹlbst|in|duk|ti|on, die (Elektrot.): Rückwirkung eines sich ändernden elektrischen Stroms auf sich selbst bzw. auf den von ihm durchflossenen Leiter.
Selbstinduktion  

Sẹlbst|in|duk|ti|on (Elektrot.)
Selbstinduktion  

Sẹlbst|in|duk|ti|on, die (Elektrot.): Rückwirkung eines sich ändernden elektrischen Stroms auf sich selbst bzw. auf den von ihm durchflossenen Leiter.
Selbstinduktion  

n.
<f. 20; unz.> Rückwirkung, die ein zeitlich veränderlicher elektr. Strom auf seinen eigenen Leiter ausübt, wobei eine Spannung induziert wird, die der Stromänderung entgegenwirkt
['Selbst·in·duk·ti·on]
[Selbstinduktionen]