[ - Collapse All ]
Seligkeit  

Se|lig|keit, die; -, -en [mhd. sælecheit, ahd. sālicheit]:

1.<o. Pl.> Verklärung, Vollendung im Reich Gottes u. ewige Anschauung Gottes: die ewige S. erlangen, gewinnen, verlieren; von einem Sieg hängt doch nicht die S. (das persönliche Glück, Glücklichsein) ab.


2.tiefes [rauschhaftes] Glücksgefühl: ihre S. war groß; alle -en des Lebens auskosten; in S. schwimmen (ugs.; sehr selig sein); vor S. fast vergehen.
Seligkeit  

Se|lig|keit
Seligkeit  

Se|lig|keit, die; -, -en [mhd. sælecheit, ahd. sālicheit]:

1.<o. Pl.> Verklärung, Vollendung im Reich Gottes u. ewige Anschauung Gottes: die ewige S. erlangen, gewinnen, verlieren; von einem Sieg hängt doch nicht die S. (das persönliche Glück, Glücklichsein) ab.


2.tiefes [rauschhaftes] Glücksgefühl: ihre S. war groß; alle -en des Lebens auskosten; in S. schwimmen (ugs.; sehr selig sein); vor S. fast vergehen.
Seligkeit  

n.
<f. 20; unz.> himmlische Freude nach dem Tode; vollkommene Einheit mit Gott nach dem Tode; <fig.> Zustand wunschlosen Glücks, strahlender Freude; die ewige ~ erlangen, gewinnen; in die ewige ~ eingehen; in ~ schwimmen <fig.; umg.> überglücklich, verliebt sein;
['Se·lig·keit]
[Seligkeiten]