[ - Collapse All ]
Sellerie  

Sẹl|le|rie [österr. ...'ri:] der; -s, -[s] od. (österr. auch:) die; -, - (österr.: ...rien) <gr.-lat.-it.>: eine Gemüse- u. Gewürzpflanze
Sellerie  

Sel|le|rie ['zεləri, österr.: ...'ri:], der; -s, -[s] od. (österr. auch:) die; -, - u. (österr.:) -n [ital. (lombardisch) selleri, Pl. von: sellero < spätlat. selinon < griech. sélinon="Eppich]:" Pflanze mit gefiederten, dunkelgrünen, aromatisch duftenden Blättern u. einer als (essbare) Knolle ausgebildeten Wurzel.
Sellerie  

Sẹl|le|rie [...ri, österr. ...'ri:], der; -s, -[s] od., österr. auch, die; -, Plur. -, österr. ...ien <griech.> (eine Gemüsepflanze)
Sellerie  

Sel|le|rie ['zεləri, österr.: ...'ri:], der; -s, -[s] od. (österr. auch:) die; -, - u. (österr.:) -n [ital. (lombardisch) selleri, Pl. von: sellero < spätlat. selinon < griech. sélinon="Eppich]:" Pflanze mit gefiederten, dunkelgrünen, aromatisch duftenden Blättern u. einer als (essbare) Knolle ausgebildeten Wurzel.
Sellerie  

[', österr.: ...'ri:], der; -s, -[s] od. (österr. auch:) die; -, - u. (österr.:) -n [ital. (lombardisch) selleri, Pl. von: sellero [ spätlat. selinon [ griech. s¨¦linon= Eppich]: Pflanze mit gefiederten, dunkelgrünen, aromatisch duftenden Blättern u. einer als (essbare) Knolle ausgebildeten Wurzel.
Sellerie  

n.
<m. 6 od. f. 19> Doldengewächs, dessen Knollen als Gewürz, Salat u. Gemüse verwendet werden: Apium [<ital. selleri, Pl. zu sellero, frz. céleri <lat. selinum <grch. selinon „Eppich“; Petersilie]
['Sel·le·rie]
[Selleries]