[ - Collapse All ]
seltsam  

sẹlt|sam <Adj.> [mhd. seltsæne, ahd. seltsāni, zu ↑ selten u. einem alten Adj. mit der Bed. »sichtbar, zu sehen« (zu ↑ sehen ), also eigtl. = nicht häufig zu sehen, im Nhd. an Bildungen auf -sam angelehnt]: vom Üblichen abweichend u. nicht recht begreiflich; eigenartig, merkwürdig: ein -es Erlebnis, Phänomen; das ist s., kommt mir s. vor; <subst.:> ich träumte etwas Seltsames; sich s. benehmen.
seltsam  

sẹlt|sam
seltsam  

abenteuerlich, absonderlich, abwegig, auffallend, ausgefallen, außergewöhnlich, außerordentlich, beachtlich, befremdend, bemerkenswert, bizarr, eigenartig, eigentümlich, eigenwillig, einzigartig, erstaunlich, entlegen, exotisch, extravagant, fantastisch, grotesk, komisch, lustig, merkwürdig, närrisch, nicht alltäglich, originell, schrill, sonderbar, speziell, spleenig, überspannt, ungeheuer, ungewöhnlich, ungewohnt, unüblich, [ver]wunderlich, witzig; (geh.): befremdlich, wundersam; (bildungsspr.): kurios, skurril, unkonventionell; (ugs.): abgedreht, durchgeknallt, paradox, putzig, schleierhaft, schrullenhaft, schrullig, ulkig, verrückt; (ugs., oft emotional übertreibend): pervers; (ugs., oft abwertend): schräg; (abwertend): verschroben; (oft abwertend): eigenbrötlerisch; (salopp): irre; (landsch.): besonders; (veraltend): eigen; (bildungsspr. veraltend): extraordinär.
[seltsam]
[seltsamer, seltsame, seltsames, seltsamen, seltsamem, seltsamerer, seltsamere, seltsameres, seltsameren, seltsamerem, seltsamster, seltsamste, seltsamstes, seltsamsten, seltsamstem]
seltsam  

sẹlt|sam <Adj.> [mhd. seltsæne, ahd. seltsāni, zu ↑ selten u. einem alten Adj. mit der Bed. »sichtbar, zu sehen« (zu ↑ sehen), also eigtl. = nicht häufig zu sehen, im Nhd. an Bildungen auf -sam angelehnt]: vom Üblichen abweichend u. nicht recht begreiflich; eigenartig, merkwürdig: ein -es Erlebnis, Phänomen; das ist s., kommt mir s. vor; <subst.:> ich träumte etwas Seltsames; sich s. benehmen.
seltsam  

Adj. [mhd. selts?ne, ahd. seltsani, zu selten u. einem alten Adj. mit der Bed. ?sichtbar, zu sehen? (zu sehen), also eigtl.= nicht häufig zu sehen, im Nhd. an Bildungen auf -sam angelehnt]: vom Üblichen abweichend u. nicht recht begreiflich; eigenartig, merkwürdig: ein -es Erlebnis, Phänomen; das ist s., kommt mir s. vor; sich s. benehmen; [subst.:] ich träumte etwas Seltsames.
seltsam  

adj.
<Adj.> eigenartig, ungewöhnlich, befremdlich, merkwürdig, sonderbar, wunderlich; es war ein ~es Gefühl; das ist eine ~e Geschichte; ein ~er Mensch; er ist im Alter ziemlich ~ geworden ein Sonderling; ich habe etwas Seltsames erlebt; ihm war etwas ~ zumute [<mhd. seltsæne <ahd. seltsani; zu selten + mhd. sæne „Gestalt“ <ahd. -sani <germ. *se(g)wni- „sichtbar“]
['selt·sam]
[seltsamer, seltsame, seltsames, seltsamen, seltsamem, seltsamerer, seltsamere, seltsameres, seltsameren, seltsamerem, seltsamster, seltsamste, seltsamstes, seltsamsten, seltsamstem]