[ - Collapse All ]
Seminar  

Se|mi|nar das; -s, -e (österr. auch: -ien) <lat.; »Pflanzschule, Baumschule«>:

1.Hochschulinstitut für einen bestimmten Fachbereich mit den entsprechenden Räumlichkeiten.


2.a)Lehrveranstaltung (z. B. an einer Hochschule);

b)Schulung, [berufliche] Weiterbildungsveranstaltung.



3.kirchliches Institut zur Ausbildung von Geistlichen (Priester-, Predigerseminar).


4.a)(früher) Institut für die Ausbildung von Volksschullehrern;

b)mit dem Schulpraktikum einhergehender Lehrgang für Studienreferendare vor dem 2. Staatsexamen

Seminar  

Se|mi|nar, das; -s, -e, (österr. u. schweiz. auch:) -ien [lat. seminarium = Pflanzschule, zu: semen (Gen.: seminis) = Samen, Sprössling, verw. mit ↑ Samen ]:

1.Lehrveranstaltung [an einer Hochschule], bei der die Teilnehmer[innen] unter [wissenschaftlicher] Anleitung bestimmte Themen erarbeiten: an einem S. teilnehmen; ein S. abhalten, durchführen, leiten, ankündigen, belegen.


2.a)Institut (1) für einen bestimmten Fachbereich an einer Hochschule: das germanistische, philosophische S.; er ist Assistent am S. für Alte Geschichte;

b)Gesamtheit der an einem Seminar Beschäftigten u. Studierenden: das S. macht einen Ausflug.



3.a)kurz für ↑ Priesterseminar ;

b)kurz für ↑ Predigerseminar .



4. mit dem Schulpraktikum einhergehender Lehrgang für Studienreferendare vor dem 2. Examen.
Seminar  

Se|mi|nar, das; -s, Plur. -e, österr. und schweiz. auch -ien <lat.> (Übungskurs an Hochschulen; kirchl. Institut zur Ausbildung von Geistlichen [z. B. Priestern]; schweiz. für Lehrerbildungsanstalt)
Seminar  


1. a) Kolloquium, Kurs[us], Lehrveranstaltung, [Seminar]übung, Übungskurs; (Hochschulw.): Hauptseminar, Proseminar.

b) Fortbildung, Fortbildungskurs, Lehrgang, Schulungskurs, Schulungslehrgang, Weiterbildung, Weiterbildungskurs, Workshop.

2. Ausbildungsstätte, Forschungsinstitut, [Universitäts]institut.

3. Konvikt, Stift; (ev. Kirche): Predigerseminar; (kath. Kirche): Priesterseminar.

[Seminar]
[Seminars, Seminare, Seminaren]
Seminar  

Se|mi|nar, das; -s, -e, (österr. u. schweiz. auch:) -ien [lat. seminarium = Pflanzschule, zu: semen (Gen.: seminis) = Samen, Sprössling, verw. mit ↑ Samen]:

1.Lehrveranstaltung [an einer Hochschule], bei der die Teilnehmer[innen] unter [wissenschaftlicher] Anleitung bestimmte Themen erarbeiten: an einem S. teilnehmen; ein S. abhalten, durchführen, leiten, ankündigen, belegen.


2.
a)Institut (1) für einen bestimmten Fachbereich an einer Hochschule: das germanistische, philosophische S.; er ist Assistent am S. für Alte Geschichte;

b)Gesamtheit der an einem Seminar Beschäftigten u. Studierenden: das S. macht einen Ausflug.



3.
a)kurz für ↑ Priesterseminar;

b)kurz für ↑ Predigerseminar.



4. mit dem Schulpraktikum einhergehender Lehrgang für Studienreferendare vor dem 2. Examen.
Seminar  

n.
<n. 11> Ausbildungsstätte für Geistliche (evang. Prediger~, kath. Priester~); <früher u. schweiz.> Ausbildungsstätte für Volksschullehrer (Lehrer~); Arbeitsgemeinschaft für Studierende innerhalb eines Fachgebietes unter Leitung eines Dozenten während eines Semesters; <auch> die Räume hierfür, meist mit Handbibliothek; althochdeutsches ~; ein ~ belegen; an einem ~ teilnehmen [zu seminarium „Pflanzschule, Baumschule; Keim“; zu semen „Same; Setzling“]
[Se·mi'nar]
[Seminars, Seminare, Seminaren]