[ - Collapse All ]
Senat  

Se|nat der; -[e]s, -e <lat.; »Rat der Alten«>:

1.(hist.) Staatsrat als Träger des Volkswillens im Rom der Antike.


2.eine Kammer des Parlaments im parlamentarischen Zweikammersystem (z. B. in den USA).


3.a)Regierungsbehörde in Hamburg, Bremen u. Berlin;

b)1 Magistrat (2) (z. B. in Lübeck).



4.Verwaltungsbehörde an Hochschulen und Universitäten.


5.Richterkollegium an höheren deutschen Gerichten (z. B. an Oberlandesgerichten, Bundessozialgerichten)
Senat  

Se|nat, der; -[e]s, -e [1: lat. senatus, eigtl. = Rat der Alten, zu: senex = alt, bejahrt]:

1.(hist.) (im Rom der Antike) Staatsrat als Träger des Volkswillens.


2. (in einem parlamentarischen Zweikammersystem) eine Kammer des Parlaments (z. B. in den USA).


3.a)(Bundesrepublik Deutschland) Landesregierung der Stadtstaaten Hamburg, Bremen u. Berlin;

b)1Magistrat (2) (z. B. in Lübeck, Rendsburg);

c)beratendes Organ des bayerischen Landtags.



4.beratende Körperschaft mit gewissen Entscheidungskompetenzen, die sich in einem bestimmten Verhältnis aus sämtlichen an einer Universität od. Hochschule vertretenen Personalgruppen zusammensetzt.


5.aus mehreren Richtern zusammengesetztes Gremium an höheren deutschen Gerichten.
Senat  

Se|nat, der; -[e]s, -e <lat.> (Rat [der Alten] im alten Rom; Teil der Volksvertretung, z._B. in den USA; Regierungsbehörde in Hamburg, Bremen u. Berlin; akademische Verwaltungsbehörde; Richterkollegium bei Obergerichten)
Senat  

Allgemein
Staatliche Institutionen
siehe auch: Parlament
Senat  

Se|nat, der; -[e]s, -e [1: lat. senatus, eigtl. = Rat der Alten, zu: senex = alt, bejahrt]:

1.(hist.) (im Rom der Antike) Staatsrat als Träger des Volkswillens.


2. (in einem parlamentarischen Zweikammersystem) eine Kammer des Parlaments (z. B. in den USA).


3.
a)(Bundesrepublik Deutschland) Landesregierung der Stadtstaaten Hamburg, Bremen u. Berlin;

b)1Magistrat (2) (z. B. in Lübeck, Rendsburg);

c)beratendes Organ des bayerischen Landtags.



4.beratende Körperschaft mit gewissen Entscheidungskompetenzen, die sich in einem bestimmten Verhältnis aus sämtlichen an einer Universität od. Hochschule vertretenen Personalgruppen zusammensetzt.


5.aus mehreren Richtern zusammengesetztes Gremium an höheren deutschen Gerichten.
Senat  

n.
<m. 1; im antiken Rom> oberste Regierungsbehörde; <in verschiedenen Staaten> eine Kammer des Parlaments; Verwaltungsbehörde an Hochschulen (Universitäts~); Entscheidungsgremium höherer deutscher Gerichte (Straf~); städt. Regierungsbehörde von Berlin, Bremen u. Hamburg [<mhd. senat „Staatsrat“ <lat. senatus „Staatsrat, (erfahrener) Alter“, zu senex „Greis“; Seneschall, senil]
[Se'nat]
[Senates, Senats, Senate, Senaten]