[ - Collapse All ]
Sentenz  

Sen|tẹnz die; -, -en <lat.>:

1.a)einprägsamer, weil kurz u. treffend formulierter Ausspruch;

b)Sinnspruch, Denkspruch als dichterische Ausdrucksform; vgl. Gnome.



2.(Rechtsw.) richterliches Urteil.


3.(nur Plural) Sammlung von Stellen aus der Bibel u. aus Schriften der Kirchenväter
Sentenz  

Sen|tẹnz, die; -, -en [mhd. sentenzie < lat. sententia="Meinung;" Urteil; Gedanke, zu: sentire (2. Part.: sensum)="fühlen;" urteilen, denken]:

1.(bildungsspr.) kurz u. treffend formulierter, einprägsamer Ausspruch, der Allgemeingültigkeit beansprucht; Sinnspruch, Denkspruch.


2.<Pl.> (Theol.) die fundamentalen theologischen Lehrsätze der Kirchenväter u. der Heiligen Schrift enthaltende Sammlung.
Sentenz  

Sen|tẹnz, die; -, -en <lat.> (einprägsamer Ausspruch; Sinnspruch)
Sentenz  

Ausspruch, Denkspruch, [geflügeltes] Wort, Lebensweisheit, Merkspruch, Sinnspruch, Zitat; (bildungsspr.): Aperçu, Aphorismus, Apophthegma, Diktum; (Literaturw.): Gnome.
[Sentenz]
Sentenz  

Sen|tẹnz, die; -, -en [mhd. sentenzie < lat. sententia="Meinung;" Urteil; Gedanke, zu: sentire (2. Part.: sensum)="fühlen;" urteilen, denken]:

1.(bildungsspr.) kurz u. treffend formulierter, einprägsamer Ausspruch, der Allgemeingültigkeit beansprucht; Sinnspruch, Denkspruch.


2.<Pl.> (Theol.) die fundamentalen theologischen Lehrsätze der Kirchenväter u. der Heiligen Schrift enthaltende Sammlung.
Sentenz  

n.
<f. 20> knapp formulierter Satz mit allgemeingültigem Sinngehalt, Ausspruch, Denkspruch; Urteilsspruch [<lat. sententia „Meinung, Urteil; Sinn-, Denkspruch“; zu lat. sentire „fühlen, denken, meinen“]
[Sen'tenz]
[Sentenzen]