[ - Collapse All ]
seriell  

se|ri|ẹll <lat.-nlat.>:

1.(Mus.) eine Reihentechnik verwendend, die vorgegebene, konstruierte Tonreihen zugrunde legt u. zueinander in Beziehung setzt (von einer Sonderform der Zwölftonmusik).


2.(EDV) zeitlich nacheinander (in Bezug auf die Übertragung bzw. Verarbeitung von Daten).


3.in Serie herstellbar, gefertigt, erscheinend; serienmäßig
seriell  

se|ri|ẹll <Adj.> [frz. sériel, zu: série < lat. series, ↑ Serie ]:

1.(selten) serienmäßig (a) .


2. (Musik) eine Kompositionstechnik verwendend, die vorgegebene, konstruierte Reihen von Tönen zugrunde legt u. zueinander in Beziehung setzt: -e Musik.


3.(EDV) (in Bezug auf die Übertragung, Verarbeitung von Daten) zeitlich nacheinander.
seriell  

se|ri|ẹll (serienmäßig; in Reihen); serielle Musik
seriell  

se|ri|ẹll <Adj.> [frz. sériel, zu: série < lat. series, ↑ Serie]:

1.(selten) serienmäßig (a).


2. (Musik) eine Kompositionstechnik verwendend, die vorgegebene, konstruierte Reihen von Tönen zugrunde legt u. zueinander in Beziehung setzt: -e Musik.


3.(EDV) (in Bezug auf die Übertragung, Verarbeitung von Daten) zeitlich nacheinander.
seriell  

Adj. [frz. s¨¦riel, zu: s¨¦rie [ lat. series, Serie]: 1. (selten) serienmäßig (a). 2. (Musik) eine Kompositionstechnik verwendend, die vorgegebene, konstruierte Reihen von Tönen zugrunde legt u. zueinander in Beziehung setzt: -e Musik. 3. (EDV) (in Bezug auf die Übertragung, Verarbeitung von Daten) zeitlich nacheinander.
seriell  

adj.
<Adj.> in Serien; <EDV> zeitlich aufeinander folgend; ~e Verarbeitung von Programmen, ~e Datenübertragung; ~e Schnittstelle S., bei der die Datenübertragung Bit für Bit über eine Leitung erfolgt; <Mus.> ~e Musik M. aufgrund einer Kompositionstechnik, bei der alle od. mehrere Toneigenschaften (Tonhöhe, -dauer, -stärke, Klangfarbe, Tonart im Raum, Rhythmus) vom Komponisten in sich stufenweise gegliedert u. in Zahlen- bzw. Proportionsreihen festgelegt werden, deren Elemente dann einzeln od. in Gruppen in Reihen geordnet u. in Beziehung zueinander gesetzt werden;
[se·ri'ell]
[serieller, serielle, serielles, seriellen, seriellem, seriellerer, seriellere, serielleres, serielleren, seriellerem, seriellster, seriellste, seriellstes, seriellsten, seriellstem]