[ - Collapse All ]
Sesam  

Se|sam der; -s, -s <semit.-gr.-lat.>:
a)in Indien u. Afrika beheimatete Ölpflanze mit fingerhutartigen Blüten u. Fruchtkapseln;

b)Samen der Sesampflanze; Sesam, öffne dich: scherzhafter Ausruf bei dem [vergeblichen] Versuch, etwas zu öffnen od. ein Hindernis zu überwinden, eine Lösung herbeizuführen o. Ä. (nach der Zauberformel zum Öffnen einer Schatzkammer in dem Märchen »Ali Baba u. die 40 Räuber« aus »Tausendundeiner Nacht«)
Sesam  

Se|sam, der; -s, -s [lat. sesamum < griech. sḗsamon, aus dem Semit.]:

1.a)krautige, dem Fingerhut (2) ähnliche Pflanze mit weißen bis roten glockigen Blüten, deren flache, glatte längliche Samen sehr ölhaltig sind;

b)Samen des Sesams (1 a) .



2.

* S., öffne dich! (scherzh.).
Sesam  

Se|sam, der; -s, -s <semit.> (eine Pflanze mit ölhaltigem Samen); Sesam, öffne dich! (Zauberformel [im Märchen])
Sesam  

Se|sam, der; -s, -s [lat. sesamum < griech. sḗsamon, aus dem Semit.]:

1.
a)krautige, dem Fingerhut (2) ähnliche Pflanze mit weißen bis roten glockigen Blüten, deren flache, glatte längliche Samen sehr ölhaltig sind;

b)Samen des Sesams (1 a).



2.

* S., öffne dich! (scherzh.).
Sesam  

n.
<m. 6> Angehöriger einer zur Familie der Sesamgewächse (Pedaliaceae) gehörenden Gattung krautiger Pflanzen mit oben aufspringenden Kapselfrüchten: Sesamum; Sy Sesamkraut; ~, öffne dich! <in 1001 Nacht> (Zauberformel für eine verschlossene Schatzkammer in einem Berg); <fig.> Zauberwort, wirkungsvolles Wort (um etwas zu erreichen); [<lat. sesamum <grch. sesame, sesamon <semit.]
['Se·sam]
[Sesams]