[ - Collapse All ]
Seuche  

Seu|che, die; -, -n [mhd. siuche, ahd. siuhhī = Krankheit, Siechtum, zu ↑ siech ]: sich schnell ausbreitende, gefährliche Infektionskrankheit: eine verheerende, gefährliche S. breitete sich rasch aus, griff um sich, forderte viele Opfer; eine S. bekämpfen, eindämmen; diese knatternden Mofas sind eine S. (emotional; eine verbreitete, äußerst unangenehme Sache).
Seuche  

Seu|che, die; -, -n
Seuche  

ansteckende Krankheit, Epidemie, Infektionskrankheit, Massenerkrankung.
[Seuche]
[Seuchen]
Seuche  

Seu|che, die; -, -n [mhd. siuche, ahd. siuhhī = Krankheit, Siechtum, zu ↑ siech]: sich schnell ausbreitende, gefährliche Infektionskrankheit: eine verheerende, gefährliche S. breitete sich rasch aus, griff um sich, forderte viele Opfer; eine S. bekämpfen, eindämmen; diese knatternden Mofas sind eine S. (emotional; eine verbreitete, äußerst unangenehme Sache).
Seuche  

n.
<f. 19> sich rasch u. weit verbreitende, ansteckende Krankheit; <fig.; umg.> weit verbreitete, als unangenehm empfundene modische Erscheinung od. Gewohnheit; das Rollschuhlaufen ist hier eine ~ [<mhd. siuche <ahd. siuhhi <got. siukei; Substantivbildung zum Adj. siech „krank“]
['Seu·che]
[Seuchen]