[ - Collapse All ]
sichergehen  

sị|cher|ge|hen <unr. V.; ist>: kein Risiko eingehen; nur dann etw. tun, wenn feststeht, dass es nicht mit einem Risiko verbunden ist: um sicherzugehen, erkundige dich lieber erst beim Fachmann.
sichergehen  

sị|cher|ge|hen (Gewissheit haben)
sichergehen  

sich Gewissheit verschaffen, kein Risiko eingehen, sich überzeugen, sich [rück]versichern, sich vergewissern; (ugs.): auf Nummer sicher gehen.
[sichergehen]
[gehe sicher, gehst sicher, geht sicher, gehen sicher, ging sicher, gingst sicher, gingen sicher, gingt sicher, gehest sicher, gehet sicher, ginge sicher, gingest sicher, ginget sicher, geh sicher, sichergegangen, sichergehend, sicherzugehen]
sichergehen  

sị|cher|ge|hen <unr. V.; ist>: kein Risiko eingehen; nur dann etw. tun, wenn feststeht, dass es nicht mit einem Risiko verbunden ist: um sicherzugehen, erkundige dich lieber erst beim Fachmann.
sichergehen  

v.
<V.i. 145; meist im Inf.> sich einer Sache vergewissern; ich will ~, ob es wirklich so ist
['si·cher|ge·hen]
[gehe sicher, gehst sicher, geht sicher, gehen sicher, ging sicher, gingst sicher, gingen sicher, gingt sicher, gehest sicher, gehet sicher, ginge sicher, gingest sicher, ginget sicher, geh sicher, sichergegangen, sichergehend, sicherzugehen]