[ - Collapse All ]
sichern  

sị|chern <sw. V.; hat> [mhd. sichern, ahd. sihhurōn, urspr. (Rechtsspr.) = rechtfertigen]:

1.a)sicher machen, vor einer Gefahr schützen: die Tür mit einer Kette s.; jmdn., sich [beim Bergsteigen] durch ein Seil s.; die Grenzen s.; ein Dokument, Daten s. (EDV; dauerhaft speichern); er hat sich nach allen Seiten gesichert (abgesichert); die Arbeitsplätze s.; das Gewehr s. (den Abzug blockieren, damit nicht versehentlich ein Schuss gelöst werden kann);

b)garantieren (b) : das Gesetz soll die Rechte der Menschen s.; <oft im 2. Part.:> ein gesichertes Einkommen; seine Zukunft ist gesichert.



2.a)in seinen Besitz bringen; verschaffen; (für jmdn. od. sich) sicherstellen: sich einen Platz, ein Vorkaufsrecht s.; dieser Sprung hat ihr den Sieg gesichert;

b)am Tatort Beweismittel polizeilich ermitteln, solange sie noch erkennbar sind: die Polizei sichert die Spuren, Fingerabdrücke.



3.(Jägerspr.) lauschen, horchen, Witterung nehmen: der Bock sicherte nach allen Seiten; ein sichernder Hirsch.
sichern  


1. a) abschirmen, aufpassen, behüten, beschützen, bewachen, bewahren, in Schutz nehmen, schützen, Schutz gewähren, seine [schützende] Hand über jmdn. halten, Sicherheitsvorkehrungen treffen, unter seine Fittiche nehmen, verteidigen; (geh.): beschirmen; (bildungsspr.): protegieren; (veraltet): patronisieren.

b) sicherstellen (2).

2. sicherstellen (1).

[sichern]
[sichere, sicherst, sichert, sicherte, sichertest, sicherten, sichertet, gesichert, sichernd]
sichern  

sị|chern <sw. V.; hat> [mhd. sichern, ahd. sihhurōn, urspr. (Rechtsspr.) = rechtfertigen]:

1.
a)sicher machen, vor einer Gefahr schützen: die Tür mit einer Kette s.; jmdn., sich [beim Bergsteigen] durch ein Seil s.; die Grenzen s.; ein Dokument, Daten s. (EDV; dauerhaft speichern); er hat sich nach allen Seiten gesichert (abgesichert); die Arbeitsplätze s.; das Gewehr s. (den Abzug blockieren, damit nicht versehentlich ein Schuss gelöst werden kann);

b)garantieren (b): das Gesetz soll die Rechte der Menschen s.; <oft im 2. Part.:> ein gesichertes Einkommen; seine Zukunft ist gesichert.



2.
a)in seinen Besitz bringen; verschaffen; (für jmdn. od. sich) sicherstellen: sich einen Platz, ein Vorkaufsrecht s.; dieser Sprung hat ihr den Sieg gesichert;

b)am Tatort Beweismittel polizeilich ermitteln, solange sie noch erkennbar sind: die Polizei sichert die Spuren, Fingerabdrücke.



3.(Jägerspr.) lauschen, horchen, Witterung nehmen: der Bock sicherte nach allen Seiten; ein sichernder Hirsch.
sichern  

[sw. V.; hat] [mhd. sichern, ahd. sihhuron, urspr. (Rechtsspr.)= rechtfertigen]: 1. a) sicher machen, vor einer Gefahr schützen: die Tür mit einer Kette s.; jmdn., sich [beim Bergsteigen] durch ein Seil s.; die Grenzen s.; die Arbeitsplätze s.; ein Dokument, Daten s. (EDV; dauerhaft speichern); er hat sich nach allen Seiten gesichert (abgesichert); das Gewehr s. (den Abzug blockieren, damit nicht versehentlich ein Schuss gelöst werden kann); b) garantieren (b): das Gesetz soll die Rechte der Menschen s.; [oft im 2. Part.:] ein gesichertes Einkommen; seine Zukunft ist gesichert. 2. a) in seinen Besitz bringen; verschaffen; (für jmdn. od. sich) sicherstellen: sich einen Platz, ein Vorkaufsrecht s.; dieser Sprung hat ihm den Sieg gesichert; b) am Tatort Beweismittel polizeilich ermitteln, solange sie noch erkennbar sind: die Polizei sichert die Spuren, Fingerabdrücke. 3. (Jägerspr.) lauschen, horchen, Witterung nehmen: der Bock sicherte nach allen Seiten; ein sichernder Hirsch.
sichern  

(auf der Festplatte) sichern, persistent machen (fachsprachlich), speichern
[persistent machen, speichern]
sichern  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> in Sicherheit bringen, vor Gefahr schützen; fest, zusätzlich (mit Hebel, Riegel) verschließen; festmachen, befestigen; sich einen guten Platz ~; eine Waffe ~ den Abzugshebel feststellen; sich beim Bergsteigen durch ein Seil ~; sich gegen, vor etwas ~; einen Wagen mit einem Stein gegen das Wegrollen ~; ein offenes Fenster vor dem Zuschlagen ~; seine Zukunft ist gesichert; in gesicherten Verhältnissen leben
2 <V.i.; Jägerspr.> den Wind prüfen, ob Gefahr droht; Wild sichert
['si·chern]
[sichere, sicherst, sichert, sichern, sicherte, sichertest, sicherten, sichertet, gesichert, sichernd]