[ - Collapse All ]
Siedlung  

Sied|lung, die; -, -en [nhd., spätmhd. in: sidlungrecht = Siedlungsabgabe]:

1.a)Gruppe [gleichartiger, kleinerer] Wohnhäuser [mit Garten] am Stadtrand o. Ä.: er wohnt in einer modernen, neuen S. [am Stadtrand];

b)die Bewohner einer Siedlung (1 a) : die S. steht geschlossen hinter der Bürgerinitiative.



2.menschliche Niederlassung; Ansammlung von Gebäuden, in denen Menschen wohnen, samt den dabei befindlichen, anderen Zwecken dienenden Bauten, Einrichtungen, Verkehrsflächen usw.: eine ländliche S.; eine römische S.


3.Heimstätte (2) .


4. <o. Pl.> (Papierdt.) das Ansiedeln von Menschen, bes. auf Heimstätten (2) .


5. (Zool.) Kolonie von Tieren.
Siedlung  

Sied|lung
Siedlung  

Ansiedlung, Dorf, Flecken, Gehöft, Gemeinde, Kolonie, Niederlassung, Ort[schaft], Stadtteil, Weiler.
[Siedlung]
[Siedlungen]
Siedlung  

Sied|lung, die; -, -en [nhd., spätmhd. in: sidlungrecht = Siedlungsabgabe]:

1.
a)Gruppe [gleichartiger, kleinerer] Wohnhäuser [mit Garten] am Stadtrand o. Ä.: er wohnt in einer modernen, neuen S. [am Stadtrand];

b)die Bewohner einer Siedlung (1 a): die S. steht geschlossen hinter der Bürgerinitiative.



2.menschliche Niederlassung; Ansammlung von Gebäuden, in denen Menschen wohnen, samt den dabei befindlichen, anderen Zwecken dienenden Bauten, Einrichtungen, Verkehrsflächen usw.: eine ländliche S.; eine römische S.


3.Heimstätte (2).


4. <o. Pl.> (Papierdt.) das Ansiedeln von Menschen, bes. auf Heimstätten (2).


5. (Zool.) Kolonie von Tieren.
Siedlung  

n.
<f. 20>
1 <unz.> das Siedeln
2 <zählb.; i.w.S.> Niederlassung mit bebautem Land, Wohnhäusern u. Ställen; <i.e.S.> Siedlerstelle; Gruppe gleichartiger, kleiner Wohnhäuser mit Garten am Rand eines Dorfes od. einer Stadt; ~ in Übersee <früher> Kolonie;
['Sied·lung]
[Siedlungen]