[ - Collapse All ]
Sieg  

Sieg, der; -[e]s, -e [mhd. sic, sige, ahd. sigi, sigu, eigtl. = das (im Kampf) Festhalten, das Überwältigen]: Erfolg, der darin besteht, sich in einer Auseinandersetzung, im Kampf, im Wettstreit o. Ä. gegen einen Gegner, Gegenspieler o. Ä. durchgesetzt zu haben, ihn überwunden, besiegt zu haben: ein glorreicher, knapper, deutlicher S.; ein diplomatischer, militärischer S.; ein S. im Wahlkampf; der S. war schwer erkämpft, teuer erkauft; einen S. [über eine Rivalin] erringen/(geh.:) davontragen; einen S. feiern; auf S. spielen (Sport Jargon; alles daransetzen, das Spiel zu gewinnen); S. Heil! (nationalsoz.; Hochruf der Nationalsozialisten); es war ein S. der Gerechtigkeit; ich hatte einen S. über mich selbst errungen (erfolgreich einer Versuchung widerstanden, eine Schwäche 2 a überwunden); der Vernunft zum S. verhelfen;

*den S. an seine Fahne heften (geh.; siegen).
Sieg  

Sieg, der; -[e]s, -e

Sieg, die; - (rechter Nebenfluss des Rheins)
Sieg  

Anerkennung, Durchbruch, Erfolg, Errungenschaft, Gewinn, [großer] Wurf, Triumph; (bildungsspr.): Fortune; (veraltet): Sukzess.
[Sieg]
[Sieges, Siegs, Siege, Siegen]
Sieg  

Sieg, der; -[e]s, -e [mhd. sic, sige, ahd. sigi, sigu, eigtl. = das (im Kampf) Festhalten, das Überwältigen]: Erfolg, der darin besteht, sich in einer Auseinandersetzung, im Kampf, im Wettstreit o. Ä. gegen einen Gegner, Gegenspieler o. Ä. durchgesetzt zu haben, ihn überwunden, besiegt zu haben: ein glorreicher, knapper, deutlicher S.; ein diplomatischer, militärischer S.; ein S. im Wahlkampf; der S. war schwer erkämpft, teuer erkauft; einen S. [über eine Rivalin] erringen/(geh.:) davontragen; einen S. feiern; auf S. spielen (Sport Jargon; alles daransetzen, das Spiel zu gewinnen); S. Heil! (nationalsoz.; Hochruf der Nationalsozialisten); es war ein S. der Gerechtigkeit; ich hatte einen S. über mich selbst errungen (erfolgreich einer Versuchung widerstanden, eine Schwäche 2 a überwunden); der Vernunft zum S. verhelfen;

*den S. an seine Fahne heften (geh.; siegen).
Sieg  

Sieg, Triumph
[Triumph]
Sieg  

n.
<m. 1> das Besiegen des Gegners; gewonnener Kampf; ~ des Guten, der Wahrheit; den ~ erringen, davontragen; ein leichter ~; ein schwer erkämpfter, schwer errungener ~; dem Guten, der Wahrheit zum ~ verhelfen [<mhd. sige, sic <ahd. sigu, sigo <got. sigis <idg. *segh- „festhalten, einen im Kampf Unterlegenen gepackt halten, ihn überwältigen“]
[Sieg]
[Sieges, Siegs, Siege, Siegen]