[ - Collapse All ]
sielen  

sie|len, sich <sw. V.; hat> [mhd. (md.) süln, landsch. Nebenf. von ↑ suhlen ] (landsch.): sich mit Behagen [herum]wälzen: sich im Bett s.
sielen  

sie|len, sich (landsch. für sich mit Behagen hin und her wälzen)
sielen  

sie|len, sich <sw. V.; hat> [mhd. (md.) süln, landsch. Nebenf. von ↑ suhlen] (landsch.): sich mit Behagen [herum]wälzen: sich im Bett s.
sielen  

v.
<V.; hat>
1 <V.t.> durch ein Siel ablaufen lassen
2 <V.refl.> sich ~ sich mit Behagen (herum)wälzen; [Siel]
['sie·len]
[siele, sielst, sielt, sielen, sielte, sieltest, sielten, sieltet, sielest, sielet, siel, gesielt, sielend]