[ - Collapse All ]
simultan  

si|mul|tan <lat.-mlat.>: gleichzeitig; simultanes Dolmetschen: Form des Dolmetschens, bei der die Übersetzung gleichzeitig mit dem Originalvortrag über Kopfhörer erfolgt; Ggs. ↑ konsekutives Dolmetschen
simultan  

si|mul|tan <Adj.> [mlat. simultaneus, zu lat. simul = zugleich, zusammen, zu: similis = ähnlich] (Fachspr., bildungsspr.): gleichzeitig: zwei -e Prozesse; er spielte s. gegen 12 Gegner Schach; s. ablaufen, geschehen, erfolgen; s. (während der zu übersetzende Text gesprochen wird) dolmetschen, übersetzen.
simultan  

si|mul|tan <lat.> (gleichzeitig)
simultan  

gemeinsam, gleichlaufend, gleichzeitig, im selben Augenblick/Moment, just in time, zeitgleich, zugleich, zur gleichen/selben Zeit, zusammen[treffend]; (ugs.): auf einmal; (Fachspr.): synchron.
[simultan]
[simultaner, simultane, simultanes, simultanen, simultanem, simultanerer, simultanere, simultaneres, simultaneren, simultanerem, simultanster, simultanste, simultanstes, simultansten, simultanstem]
simultan  

si|mul|tan <Adj.> [mlat. simultaneus, zu lat. simul = zugleich, zusammen, zu: similis = ähnlich] (Fachspr., bildungsspr.): gleichzeitig: zwei -e Prozesse; er spielte s. gegen 12 Gegner Schach; s. ablaufen, geschehen, erfolgen; s. (während der zu übersetzende Text gesprochen wird) dolmetschen, übersetzen.
simultan  

Adj. [mlat. simultaneus, zu lat. simul= zugleich, zusammen, zu: similis= ähnlich] (Fachspr., bildungsspr.): gleichzeitig: zwei -e Prozesse; er spielte s. gegen 12 Gegner Schach; s. ablaufen, geschehen, erfolgen; s. (während der zu übersetzende Text gesprochen wird) dolmetschen, übersetzen.
simultan  

adj.
<Adj.> zu gleicher Zeit, gleichzeitig; gemeinsam [<mlat. simultaneus „gemeinsam, gleichzeitig“ <lat. simul „zugleich“ <similis „gleich, ähnlich“]
[si·mul'tan]
[simultaner, simultane, simultanes, simultanen, simultanem, simultanerer, simultanere, simultaneres, simultaneren, simultanerem, simultanster, simultanste, simultanstes, simultansten, simultanstem]