[ - Collapse All ]
Singularität  

Sin|gu|la|ri|tät die; -, -en <lat.>:

1.vereinzelte Erscheinung; Seltenheit, Besonderheit.


2.(Math.) Stelle, an der sich Kurven od. Flächen anders verhalten als bei ihrem normalen Verlauf.


3.(Meteor.) die zu bestimmten Zeiten des Jahres stetig wiederkehrenden Wettererscheinungen
Singularität  

Sin|gu|la|ri|tät, die; -, -en [lat. singularitas = das Einzelnsein, Alleinsein, zu: singularis, ↑ singulär ]:

1.(bildungsspr.) das Singulärsein: die S. des Vorgangs.


2.(Met.) mehr od. weniger regelmäßig zu einer bestimmten Zeit des Jahres wiederkehrende, aber für diese Jahreszeit eigentlich nicht typische Wettererscheinung.


3.(Math.) Stelle, an der sich eine Kurve od. Fläche anders verhält als bei ihrem normalen Verlauf.
Singularität  

Sin|gu|la|ri|tät, die; -, -en meist Plur. (vereinzelte Erscheinung; Besonderheit)
Singularität  

Sin|gu|la|ri|tät, die; -, -en [lat. singularitas = das Einzelnsein, Alleinsein, zu: singularis, ↑ singulär]:

1.(bildungsspr.) das Singulärsein: die S. des Vorgangs.


2.(Met.) mehr od. weniger regelmäßig zu einer bestimmten Zeit des Jahres wiederkehrende, aber für diese Jahreszeit eigentlich nicht typische Wettererscheinung.


3.(Math.) Stelle, an der sich eine Kurve od. Fläche anders verhält als bei ihrem normalen Verlauf.
Singularität  

n.
<f. 20; unz.> singuläre Beschaffenheit; vereinzelte Erscheinung; <Math.> Stelle einer Funktion, an der diese sich grundlegend anders verhält als in ihrem restlichen Verlauf, z.B. einen unendlichen Wert annimmt; <Phys.> Stelle eines Feldes, an der der Feldwert unendlich groß wird
[Sin·gu·la·ri'tät]
[Singularitäten]