[ - Collapse All ]
sinnig  

sịn|nig <Adj.> [mhd. sinnec = verständig, besonnen, klug; ahd. sinnig = empfänglich, gedankenreich]:

1.sinnreich, sinnvoll: ein sehr -es Vorgehen; ein -es (gut gemeintes, aber doch gerade nicht sehr sinnvolles) Geschenk; ein -er Spruch.


2.(veraltet) nachdenklich: was guckst du so s.?


3. (landsch.) bedächtig, langsam, vorsichtig.
sinnig  

sịn|nig (meist iron. für sinnvoll; veraltet für nachdenklich)
sinnig  

sinnvoll (1).
[sinnig]
[sinniger, sinnige, sinniges, sinnigen, sinnigem, sinnigerer, sinnigere, sinnigeres, sinnigeren, sinnigerem, sinnigster, sinnigste, sinnigstes, sinnigsten, sinnigstem]
sinnig  

sịn|nig <Adj.> [mhd. sinnec = verständig, besonnen, klug; ahd. sinnig = empfänglich, gedankenreich]:

1.sinnreich, sinnvoll: ein sehr -es Vorgehen; ein -es (gut gemeintes, aber doch gerade nicht sehr sinnvolles) Geschenk; ein -er Spruch.


2.(veraltet) nachdenklich: was guckst du so s.?


3. (landsch.) bedächtig, langsam, vorsichtig.
sinnig  

Adj. [mhd. sinnec= verständig, besonnen, klug; ahd. sinnig= empfänglich, gedankenreich]: 1. sinnreich, sinnvoll: ein sehr -es Vorgehen; ein -es (gut gemeintes, aber doch gerade nicht sehr sinnvolles) Geschenk; ein -er Spruch. 2. (veraltet) nachdenklich: was guckst du so s.? 3. (landsch.) bedächtig, langsam, vorsichtig.
sinnig  

adj.
<Adj.> sinnreich (Vorrichtung); tiefsinnig, tiefschürfend, überlegt, durchdacht (Äußerung, Gedanke); gut ausgedacht, genau den Erfordernissen entsprechend (Geschenk);<oft iron.> überlegt, aber gerade das Falsche treffend [<mhd. sinnic, sinnec <ahd. sinnig „besonnen, bedächtig; sinnend“]
['sin·nig]
[sinniger, sinnige, sinniges, sinnigen, sinnigem, sinnigerer, sinnigere, sinnigeres, sinnigeren, sinnigerem, sinnigster, sinnigste, sinnigstes, sinnigsten, sinnigstem]