[ - Collapse All ]
Sitz  

Sịtz, der; -es, -e [mhd., ahd. siz, zu ↑ sitzen ]:

1.a)etw., was zum Daraufsitzen bestimmt ist, was als Sitzgelegenheit dienen soll (z. B. in einem Saal, in od. an einem Fahrzeug, einer Maschine o. Ä.): sehr schmale, harte, gepolsterte -e; sein S. ist leer [geblieben]; die vorderen -e des Autos sind höhenverstellbar; eine Arena mit ansteigenden Sitzen;

*jmdn. [nicht] vom S. reißen/hauen (↑ Stuhl 1 );

b)Sitzfläche (1) : sie ließ die -e der Stühle neu beziehen.



2.Platz mit Berechtigung zur Stimmabgabe: er hat S. und Stimme in der Hauptversammlung; die Partei erhielt 40 -e im Parlament.


3.Ort, an dem sich eine Institution, Regierung, Verwaltung o. Ä. befindet: der S. der Regierung ist [in] Berlin; die Stadt ist S. eines Amtsgerichts, eines katholischen Bischofs; die Burg war lange Zeit der S. (die Residenz) der Grafen von N; am S. der Vereinten Nationen in New York; ein internationales Unternehmen mit S. in Mailand.


4.<o. Pl.> sitzende Haltung: der Reiter hat einen guten, schlechten S.; der S. (Turnen; das Sitzen) hinter den Händen, auf einem Schenkel;

*auf einen S. (ugs.; auf einmal, ohne Unterbrechung): die Strecke können wir auf einen S. fahren.


5.<o. Pl.> Art des Anliegens, Aufliegens von etw., bes. von Kleidungsstücken am Körper: der S. einer Brille, einer Krawatte, einer Frisur; das Kostüm hat einen guten S. (sitzt gut); beim Aufziehen des Reifens ist auf korrekten S. zu achten.


6.Hosenboden: der S. ist durchgescheuert.


7.(Technik) Halterung.
Sitz  

Sịtz, der; -es, -e
Sitz  


1. a) Platz, Sitzgelegenheit, Sitzplatz, Stuhl.

b) Sitzfläche, Stuhlsitz.

2. Abgeordnetenmandat, Abgeordnetensitz, Parlamentssitz.

3. Amtssitz, Regierungssitz, Residenz, Verwaltungssitz.

4. Passform, Schnitt[form], Zuschnitt; (veraltend): Fasson.

[Sitz]
[Sitzes, Sitzs, Sitze, Sitzen]
Sitz  

Sịtz, der; -es, -e [mhd., ahd. siz, zu ↑ sitzen]:

1.
a)etw., was zum Daraufsitzen bestimmt ist, was als Sitzgelegenheit dienen soll (z. B. in einem Saal, in od. an einem Fahrzeug, einer Maschine o. Ä.): sehr schmale, harte, gepolsterte -e; sein S. ist leer [geblieben]; die vorderen -e des Autos sind höhenverstellbar; eine Arena mit ansteigenden Sitzen;

*jmdn. [nicht] vom S. reißen/hauen (↑ Stuhl 1);

b)Sitzfläche (1): sie ließ die -e der Stühle neu beziehen.



2.Platz mit Berechtigung zur Stimmabgabe: er hat S. und Stimme in der Hauptversammlung; die Partei erhielt 40 -e im Parlament.


3.Ort, an dem sich eine Institution, Regierung, Verwaltung o. Ä. befindet: der S. der Regierung ist [in] Berlin; die Stadt ist S. eines Amtsgerichts, eines katholischen Bischofs; die Burg war lange Zeit der S. (die Residenz) der Grafen von N; am S. der Vereinten Nationen in New York; ein internationales Unternehmen mit S. in Mailand.


4.<o. Pl.> sitzende Haltung: der Reiter hat einen guten, schlechten S.; der S. (Turnen; das Sitzen) hinter den Händen, auf einem Schenkel;

*auf einen S. (ugs.; auf einmal, ohne Unterbrechung): die Strecke können wir auf einen S. fahren.


5.<o. Pl.> Art des Anliegens, Aufliegens von etw., bes. von Kleidungsstücken am Körper: der S. einer Brille, einer Krawatte, einer Frisur; das Kostüm hat einen guten S. (sitzt gut); beim Aufziehen des Reifens ist auf korrekten S. zu achten.


6.Hosenboden: der S. ist durchgescheuert.


7.(Technik) Halterung.
Sitz  

n.
<m. 1>
1 Platz, auf den man sich setzen kann; Stuhl, Sessel, Sitzfläche (des Stuhls); einzelner Platz im Zuschauerraum, im Fahrzeug (Parkett~, Rück~); Platz, Stelle mit Stimmberechtigung (im Parlament, Vorstand); Wohnort, ständiger Aufenthaltsort (Regierungs~, Wohn~); <fig.> Schnitt, Passform (von Kleidungsstücken)
2 ;~ einer Firma; in einer Versammlung ~ und Stimme haben
3 ;jmdm. einen ~ anbieten; die Regierung hat ihren ~ in X; den ~ hochklappen, herunterklappen, herausnehmen
4 ;unsere Partei hat im Parlament 65 ~e; erhöhter ~; der Reiter hat einen guten, schlechten ~ eine, gute, schlechte Körperhaltung; das Kleid, der Anzug hat einen guten, schlechten, hat keinen rechten ~; harter, gepolsteter, gefederter, weicher ~; ein luftiger ~ (auf einem Baum, auf dem Dach)
5 er hat auf einen ~ fünf Schnäpse getrunken <fig.; umg.> auf einmal, hintereinander; sie erhoben sich von ihren ~en [sitzen]
[Sitz]
[Sitzes, Sitzs, Sitze, Sitzen]