[ - Collapse All ]
Skaldendichtung  

Skạl|den|dich|tung, die <o. Pl.> (Literaturw.): durch kunstvolle metrische Formen u. Verwendung eines eigenen dichterischen Vokabulars gekennzeichnete, im MA. bes. an den norwegischen Höfen vorgetragene altnordische Dichtung, die u. a. Preislieder auf historische Personen od. Ereignisse umfasst.
Skaldendichtung  

Skạl|den|dich|tung
Skaldendichtung  

Skạl|den|dich|tung, die <o. Pl.> (Literaturw.): durch kunstvolle metrische Formen u. Verwendung eines eigenen dichterischen Vokabulars gekennzeichnete, im MA. bes. an den norwegischen Höfen vorgetragene altnordische Dichtung, die u. a. Preislieder auf historische Personen od. Ereignisse umfasst.
Skaldendichtung  

n.
<f. 20; unz.; Lit.> Dichtung der Skalden (Preislieder, kunstvolle Stegreifdichtungen)
['Skal·den·dich·tung]
[Skaldendichtungen]