[ - Collapse All ]
skurril  

skur|ril <etrusk.-lat.>: (in Aussehen u. Wesen) sonderbar, auf lächerliche oder befremdende Weise eigenwillig
skurril  

skur|ril <Adj.> [lat. scurrilis, zu: scurra = Witzbold, Spaßmacher] (bildungsspr.): (in Aussehen od. Wesen) sonderbar, absonderlich anmutend, auf lächerliche od. befremdende Weise eigenwillig; seltsam: eine -e Idee, Geschichte; ein -er Plan, Einfall; er ist ein etwas -er Mensch; s. anmuten, aussehen, wirken.
skurril  

skur|ril <etrusk.-lat.> (verschroben, eigenwillig; drollig)
skurril  

absonderlich, ausgefallen, befremdend, bizarr, eigenartig, exotisch, extravagant, kapriziös, kauzig, komisch, merkwürdig, originell, seltsam, sonderbar, sonderlich, spektakulär, spleenig, überspannt, unvernünftig; (geh.): befremdlich; (bildungsspr.): exzentrisch, exzeptionell, kurios, unkonventionell; (ugs.): schrullenhaft, schrullig, überdreht, verrückt, verstiegen, wunderlich; (salopp): irre; (abwertend): verschroben.
[skurril]
skurril  

skur|ril <Adj.> [lat. scurrilis, zu: scurra = Witzbold, Spaßmacher] (bildungsspr.): (in Aussehen od. Wesen) sonderbar, absonderlich anmutend, auf lächerliche od. befremdende Weise eigenwillig; seltsam: eine -e Idee, Geschichte; ein -er Plan, Einfall; er ist ein etwas -er Mensch; s. anmuten, aussehen, wirken.
skurril  

Adj. [lat. scurrilis, zu: scurra= Witzbold, Spaßmacher] (bildungsspr.): (in Aussehen od. Wesen) sonderbar, absonderlich anmutend, auf lächerliche od. befremdende Weise eigenwillig; seltsam: eine -e Idee, Geschichte; ein -er Plan, Einfall; er ist ein etwas -er Mensch; s. anmuten, aussehen, wirken.
skurril  

adj.
<Adj.> närrisch, possenhaft, drollig [<lat. scurrilis „possenhaft“; wahrscheinl. zu lat. scurra „Witzereißer, Spaßmacher“]
[skur'ril]
[skurriler, skurrile, skurriles, skurrilen, skurrilem]