[ - Collapse All ]
Soße  

So|ße, auch, bes. fachspr.: Sau|ce ['so:sə] die; -, -n <fr.>:

1.mehr od. weniger dickflüssige Zutat, Beigabe zu verschiedenen Gerichten, Salaten, Nachspeisen o. Ä.


2.(Tabakindustrie) Beize
Soße  

So|ße [österr. zo:s], (fachspr.:) Sauce ['zo:sə, österr. zo:s], die; -, -n [frz. sauce = Tunke, Brühe < vlat. salsa="gesalzen(e" Brühe), zu lat. salsus="gesalzen," zu: sal="Salz;" schon mhd. salse < vlat. salsa]:

1.flüssige bis sämig gebundene Beigabe zu verschiedenen 2Gerichten , Salaten, Nachspeisen o. Ä.: eine würzige, scharfe S.; ein Parteiprogramm mit einer ökologischen S. überziehen; draußen ist eine dicke, furchtbare S. (ugs.: starker Nebel).


2.(salopp abwertend) feuchter, breiiger Schmutz; Schmutzwasser.

[Sauce]
Soße  

a) (schweiz.): Sauce; (österr.): Saft; (bes. nordd.): Stippe; (Kochk.): Dip, Tunke.

b) Schmutz[wasser], Schlamm; (abwertend): Brühe; (ugs. abwertend): Jauche; (salopp abwertend): Suppe; (südwestd. ugs. abwertend): Gülle.

[Soße]
[Soßen, Sosse]
Soße  

So|ße [österr. zo:s], (fachspr.:) Sauce ['zo:sə, österr. zo:s], die; -, -n [frz. sauce = Tunke, Brühe < vlat. salsa="gesalzen(e" Brühe), zu lat. salsus="gesalzen," zu: sal="Salz;" schon mhd. salse < vlat. salsa]:

1.flüssige bis sämig gebundene Beigabe zu verschiedenen 2Gerichten, Salaten, Nachspeisen o. Ä.: eine würzige, scharfe S.; ein Parteiprogramm mit einer ökologischen S. überziehen; draußen ist eine dicke, furchtbare S. (ugs.: starker Nebel).


2.(salopp abwertend) feuchter, breiiger Schmutz; Schmutzwasser.

[Sauce]
Soße  

n.
<f. 19> Flüssigkeit aus reinem Bratensaft od. mit Mehl bzw. aus Mehl, Milch, Ei u. Gewürzen od. Kräutern (Braten~, Vanille~); oV <fachsprachl. Sauce;> Sy Tunke; Geschmacks- u. Geruchsstoff zum Aromatisieren von Tabakblättern (Tabak~);<umg.; scherzh.> schmutzige Brühe, flüssiger Schmutz; holländische ~ [<frz. sauce „Tunke, Brühe“ <nlat. salsa <mhd. salse „gesalzene (Brühe)“; zu lat. salsus „gesalzen“]
['So·ße]
[Soßen]