[ - Collapse All ]
Softcopy  

Sọft|co|py [...kɔpi] die; -, -s, auch: Sọft Co|py die; - -, - -s <engl.; »weiche (im Sinn von nicht gegenständliche) Kopie«>: (EDV) Darstellung von Daten od. Texten auf dem Monitor eines Computers (im Unterschied zur ausgedruckten ↑ Hardcopy)
Softcopy  

Sọft|co|py [...kɔpi], die; -, -s, Sọft Co|py, die; - -, - -s [engl. soft copy, eigtl. = weiche (im Sinne von »nicht gegenständliche«) Kopie] (EDV): Darstellung von Daten auf dem Monitor eines Computers (im Unterschied zur ausgedruckten Hardcopy).
[Soft Copy]
Softcopy  

Sọft|co|py [...kɔpi], die; -, -s, Sọft Co|py, die; - -, - -s [engl. soft copy, eigtl. = weiche (im Sinne von »nicht gegenständliche«) Kopie] (EDV): Darstellung von Daten auf dem Monitor eines Computers (im Unterschied zur ausgedruckten Hardcopy).
[Soft Copy]
Softcopy  

[...], die; -, -s, (auch:) Soft Copy, die; --, --s [engl. soft copy, eigtl.= weiche (im Sinne von ?nicht gegenständliche?) Kopie] (EDV): Darstellung von Daten auf dem Monitor eines Computers (im Unterschied zur ausgedruckten Hardcopy).
Softcopy  

<auch> SoftCo·py <['softkɔpi] f.; (-) -, (-) -pies/<künftig nur> -pys; EDV> Kopie von Texten od. Daten, die nicht ausgedruckt, sondern auf dem Bildschirm des Computers abgebildet wird; Ggs Hardcopy [<engl. soft „weich“ + copy „Kopie“]
[Soft·co·py,]