[ - Collapse All ]
Solidarismus  

So|li|da|rịs|mus der; -: Richtung der [katholischen] Sozialphilosophie, die im rechten Ausgleich zwischen dem Einzelnen und der Gemeinschaft das Gemeinwohl zu fördern sucht
Solidarismus  

So|li|da|rịs|mus, der; - (Philos.): Lehre von der wechselseitig verpflichtenden Verbundenheit des Einzelnen mit der Gemeinschaft zur Förderung des Gemeinwohls.
Solidarismus  

So|li|da|rịs|mus, der; - (Richtung der [kath.] Sozialphilosophie)
Solidarismus  

So|li|da|rịs|mus, der; - (Philos.): Lehre von der wechselseitig verpflichtenden Verbundenheit des Einzelnen mit der Gemeinschaft zur Förderung des Gemeinwohls.
Solidarismus  

<m.; -; unz.; bes. kath. Kirche> Lehre vom Verbundensein des Einzelnen mit der Gemeinschaft für das allgemeine Wohl
[So·li·da'ris·mus]