[ - Collapse All ]
somit  

so|mịt <Adv.>: wie daraus zu schließen, zu folgern ist; folglich, also, mithin: es gehört ihm, und s. kann er/und er kann s. frei darüber verfügen; er war 16 und s. (damit) der Jüngste von uns.
somit  

so|mịt [ auch 'zo:...] (also); somit bist du der Aufgabe enthoben; aber ich nehme es so (in dieser Form, auf diese Weise) mit
somit  

also, aufgrund dessen, aus diesem Grund, dadurch, daher, damit, danach, darum, dementsprechend, demgemäß, demnach, demzufolge, deshalb, deswegen, ebendaher, ebendarum, ebendeshalb, ebendeswegen, entsprechend, folglich, infolgedessen, insofern, insoweit, mithin, so; (österr.): sohin; (geh.): sonach; (bildungsspr.): ergo.
[somit]
somit  

so|mịt <Adv.>: wie daraus zu schließen, zu folgern ist; folglich, also, mithin: es gehört ihm, und s. kann er/und er kann s. frei darüber verfügen; er war 16 und s. (damit) der Jüngste von uns.
somit  

Adv.: wie daraus zu schließen, zu folgern ist; folglich, also, mithin: es gehört ihm, und s. kann er/und er kann s. frei darüber verfügen; er war 16 und s. (damit) der Jüngste von uns.
somit  

adv.
<[-'-] Konj.> und so, also, folglich; er hat angerufen, (und) ~ brauche ich nicht hinzugehen
['so·mit]