[ - Collapse All ]
sonst  

sọnst <Adv.> [mhd. su(n)st, sus(t), ahd. sus = so (aber, nicht); die heutige Bed. seit dem 14. Jh.]:

1.a)bei anderen Gelegenheiten, in anderen Fällen: heute nicht, s. ja; was hast du denn, du bist doch s. nicht so empfindlich!; s. haben sie uns immer geholfen; da müssen sich die s. so klugen Experten wohl geirrt haben; er hat es wie s. (wie üblich) gemacht; hier ist alles noch wie s. (wie immer);

b)damals, früher einmal: s. stand hier ein Hospiz.



2.darüber hinaus; abgesehen vom Genannten: nur die beiden Regierungschefs, s. niemand; ich trinke nur Mineralwasser, s. nichts; s. ist dort alles unverändert; kommt s. noch jemand, s. noch wer?; darf es s. noch etwas sein?; du oder s. einer/s. jemand/s. wer (ugs.; jeder Beliebige sonst) kann das machen; habt ihr s. noch Fragen, Wünsche, Einwände?; er bildet sich ein, er ist s. jemand/s. was/s. wer (ugs.; jemand Besonderes); da hätte ja s. einer/s. jemand/s. was/s. wer (ugs.; oft abwertend; irgendein übler Mensch) ins Haus kommen können!; nimm einen Hammer oder s. was (ugs.; irgendetwas anderes); ich hätte fast s. was (ugs.; etwas Schlimmes) gesagt!; wenn wir früher losgegangen wären, könnten wir jetzt schon s. wo (ganz woanders, ganz weit weg) sein; mein Mann ist s. wohin (ugs.; irgendwohin) gegangen; s. (weiter) nichts/nichts s.;

R s. noch was?/[aber] s. gehts dir gut?/[aber] s. tut dir nichts weh? (salopp).



3. im andern Fall, andernfalls: tu es jetzt, s. ist es zu spät; zieh dich warm an, s. erkältest du dich; wer, was, wie, wo [denn] s.?
sonst  

sọnst

Man schreibt »sonst« immer getrennt vom folgenden Wort:
- hast du sonst noch eine Frage, sonst noch [et]was auf dem Herzen?; ist sonst jemand, sonst wer bereit[,] mitzuhelfen?
- ich hätte fast sonst was (ugs. für wer weiß was) gesagt
- kann ich Ihnen sonst wie helfen?; sie könnte ja sonst wo sein
- da könnte ja sonst jemand, sonst wer (ugs. für irgendjemand) kommen
sonst  


1. a) [für] gewöhnlich, im Allgemeinen, in der/in aller Regel, in vergleichbaren Fällen, meist[ens], normalerweise, üblicherweise; (ugs.): normal.

b) damals, ehemals, einmal, einst[mals], früher [einmal], in früheren Zeiten, vormals; (geh.): ehedem; (dichter.): vorzeiten; (veraltend): vordem; (veraltend, oft scherzh. altertümelnd): dazumal; (geh. veraltend): einstens, einstmals; (veraltet): dereinst.

2. abgesehen davon, außerdem, daneben, dann, darüber hinaus, dazu, des Weiteren, ferner[hin], hinzu, obendrein, überdies, im Übrigen, weiter[hin], zusätzlich; (geh.): zudem; (ugs.): ansonsten; (altertümelnd): sodann.

3. alternativ, andernfalls, im anderen Fall; (österr., schweiz.): ansonst; (ugs.): anders; (bes. Amtsspr.): widrigenfalls; (Papierdt.): entgegengesetztenfalls.

[sonst]
sonst  

sọnst <Adv.> [mhd. su(n)st, sus(t), ahd. sus = so (aber, nicht); die heutige Bed. seit dem 14. Jh.]:

1.
a)bei anderen Gelegenheiten, in anderen Fällen: heute nicht, s. ja; was hast du denn, du bist doch s. nicht so empfindlich!; s. haben sie uns immer geholfen; da müssen sich die s. so klugen Experten wohl geirrt haben; er hat es wie s. (wie üblich) gemacht; hier ist alles noch wie s. (wie immer);

b)damals, früher einmal: s. stand hier ein Hospiz.



2.darüber hinaus; abgesehen vom Genannten: nur die beiden Regierungschefs, s. niemand; ich trinke nur Mineralwasser, s. nichts; s. ist dort alles unverändert; kommt s. noch jemand, s. noch wer?; darf es s. noch etwas sein?; du oder s. einer/s. jemand/s. wer (ugs.; jeder Beliebige sonst) kann das machen; habt ihr s. noch Fragen, Wünsche, Einwände?; er bildet sich ein, er ist s. jemand/s. was/s. wer (ugs.; jemand Besonderes); da hätte ja s. einer/s. jemand/s. was/s. wer (ugs.; oft abwertend; irgendein übler Mensch) ins Haus kommen können!; nimm einen Hammer oder s. was (ugs.; irgendetwas anderes); ich hätte fast s. was (ugs.; etwas Schlimmes) gesagt!; wenn wir früher losgegangen wären, könnten wir jetzt schon s. wo (ganz woanders, ganz weit weg) sein; mein Mann ist s. wohin (ugs.; irgendwohin) gegangen; s. (weiter) nichts/nichts s.;

Rs. noch was?/[aber] s. gehts dir gut?/[aber] s. tut dir nichts weh? (salopp).



3. im andern Fall, andernfalls: tu es jetzt, s. ist es zu spät; zieh dich warm an, s. erkältest du dich; wer, was, wie, wo [denn] s.?
sonst  

Adv. [mhd. su(n)st, sus(t), ahd. sus= so (aber, nicht); die heutige Bed. seit dem 14.Jh.]: 1. a) bei anderen Gelegenheiten, in anderen Fällen: heute nicht, s. ja; was hast du denn, du bist doch s. nicht so empfindlich!; s. haben sie uns immer geholfen; da müssen sich die s. so klugen Experten wohl geirrt haben; er hat es wie s. (wie üblich) gemacht; hier ist alles noch wie s. (wie immer); b) damals, früher einmal: s. stand hier ein Hospiz. 2. darüber hinaus; abgesehen vom Genannten: nur die beiden Regierungschefs, s. niemand; ich trinke nur Mineralwasser, s. nichts; s. ist dort alles unverändert; kommt s. noch jemand, s. noch wer?; darf es s. noch etwas sein?; habt ihr s. noch Fragen, Wünsche, Einwände?; du oder s. einer/s. jemand/s. wer (ugs.; jeder Beliebige sonst) kann das machen; er bildet sich ein, er ist s. jemand/s. was/s. wer (ugs.; jemand Besonderes); da hätte ja s. einer/s. jemand/s. was/s. wer (ugs.; oft abwertend; irgendein übler Mensch) ins Haus kommen können!; nimm einen Hammer oder s. was (ugs.; irgendetwas anderes); ich hätte fast s. was (ugs.; etwas Schlimmes) gesagt!; wenn wir früher losgegangen wären, könnten wir jetzt schon s. wo (ugs.; ganz woanders, ganz weit weg) sein; mein Mann ist s. wohin (ugs.; irgendwohin) gegangen; s. (weiter) nichts/nichts s.; R s. noch was?/[aber] s. gehts dir gut?/[aber] s. tut dir nichts weh? (salopp; drückt leicht empörte Ablehnung aus). 3. im andern Fall, andernfalls: tu es jetzt, s. ist es zu spät; zieh dich warm an, s. erkältest du dich; wer, was, wie, wo [denn] s.?
sonst  

adv.
<Adv.>
1 andernfalls, außerdem, bei anderer Gelegenheit; für gewöhnlich, im Allgemeinen, immer; anderes
2 ;will ~ noch jemand mitfahren?; er und ~ keiner; ~ niemand
3 ;da sein: war ~ noch jemand da?; ich muss mich beeilen, ~ komme ich zu spät; sein: was ist mit dir los, du bist doch ~ nicht so?; was soll ich denn ~ tun?; ~ weiß ich nichts zu erzählen
4 ;der ~ so schlagfertige X blieb ihr diesmal die Antwort schuldig
5 ;mehr als ~; ~ noch etwas? (Frage des Verkäufers); ~ nichts; ~ nirgends; genau wie ~
6 ;willst du das wirklich tun? was denn ~?; wer ~, wenn nicht er?; wer kommt ~ noch? [<mhd. sust, sunst <ahd. sus, urspr. „so“ über „so nicht“ u. „so aber“; so]
[sonst]